28 MinutenChefkoch mit Behinderung / Corona spaltet die USA (20.05.2020)

Automatische Videowiedergabe

Nächstes Video

41 Min.
Verfügbar vom 24/05/2020 bis 22/07/2020

Chefkoch mit Behinderung: mit einer Hand in der Küche - Gespräch mit Grégory Cuilleron, Chefkoch und betreibt ein Restaurant in Lyon / Die USA verzeichnen inzwischen fast 91.000 Todesfälle durch das Coronavirus. Das Land mit mehr als 1,5 Millionen Infizierten ist dennoch mehr denn je gespalten in der Frage der Bewältigung der Epidemie.

Chefkoch mit Behinderung: mit einer Hand in der Küche

Grégory Cuilleron ist Chefkoch und betreibt ein Restaurant in Lyon. Seit seiner Kindheit kocht er leidenschaftlich gern, betrachtete es aber lange als Hobby, bis er bei einer Fernsehshow renommierten Meisterköchen begegnete. Er kam ohne Ausbildung an einer Kochschule in die Gastronomie und setzt sich für eine Küche der Gemeinsamkeit ein, die für alle zugänglich und im Einklang mit der Natur ist. Aber Grégory Cuilleron wurde auch wegen seiner Handfehlbildung bemerkt, eine Behinderung, die ihm erst durch die Medienberichterstattung wirklich bewusst wurde, als er viele Briefe von Menschen erhielt, die ihm dafür dankten, gezeigt zu haben, dass man auch mit einer Behinderung glücklich und beruflich integriert sein kann: „Ich wurde dann, obwohl ich das nie vorhatte, ihr Vertreter.“ Mit Alexis Jenni hat er ein Buch mit dem Titel La vie à pleine main veröffentlicht, das am 18. April im Albin-Michel-Verlag erschienen ist. Grégory Cuilleron ist heute Abend unser Gast.

Spaltet die Covid-Krise die Vereinigten Staaten?

Die USA verzeichnen inzwischen fast 91.000 Todesfälle durch das Coronavirus. Das Land mit mehr als 1,5 Millionen Infizierten ist dennoch mehr denn je gespalten in der Frage der Bewältigung der Epidemie. Die Meinungsverschiedenheiten spiegeln im Wesentlichen die politischen Lager wider, wobei die eher demokratischen Staaten im Osten und an der Küste der Ansicht sind, dass die Regierung Schutzmaßnahmen ergreifen sollte, und die eher republikanischen Staaten im Süden und Westen die individuelle Freiheit verteidigen. Für Präsident Donald Trump hat angesichts der Präsidentschaftswahl in sechs Monaten nach wie vor die Wirtschaft des Landes Priorität. In einem Land, in dem Kranksein unmittelbare finanzielle Folgen hat, stellt sich nun die Frage, ob sich die Regierung für die Maskenpflicht oder den Wahlkampf entscheidet. Darüber diskutieren wir in "28 Minuten".


  • Moderation :
    • Élisabeth Quin
  • Land :
    • Frankreich
  • Jahr :
    • 2020
  • Herkunft :
    • ARTE F