28 MinutenCoronavirus Spezial (17.03.2020)

Automatische Videowiedergabe

Nächstes Video

45 Min.

Im ersten Teil der Sendung werden wir über die neuen, restriktiven Maßnahmen berichten, die von der französischen Regierung am Montag Abend bekanntgegeben wurden. Danach geht es um die inzwischen alarmierende Lage in den französischen Krankenhäusern, insbesondere im Elsass. Unsere Journalistin Sandrine Le Calvez eröffnet den dritten Teil der Sendung: Wir werden die wirtschaftlichen Folgen der Covid-19-Pandemie untersuchen.

Im ersten Teil der Sendung werden wir über die neuen, restriktiven Maßnahmen berichten, die von der französischen Regierung am Montag Abend bekanntgegeben wurden. Emmanuel Macron hat erklärt, das Land befinde sich im „Gesundheitskrieg“. Ab Dienstagmittag dürfen die Franzosen das Haus nur unter bestimmten Bedingungen verlassen und wer sich an diese neuen Vorschriften nicht halte, müsse mit einer Strafe rechnen. Werden diese Maßnahmen von den Franzosen verstanden und akzeptiert? Frédéric Tanvier berichtet über das Thema.

Danach geht es um die inzwischen alarmierende Lage in den französischen Krankenhäusern, insbesondere im Elsass, wo die sanitäre Situation besonders kritisch ist, weil die Krankenhäuser an ihre Kapazitätsgrenze stoßen. Zur Entlastung der verschiedenen Dienste wurde die Armee zu Hilfe gerufen.

Unsere Journalistin Sandrine Le Calvez eröffnet den dritten Teil der Sendung. Wir werden die wirtschaftlichen Folgen der Covid-19-Pandemie untersuchen. Die französische Regierung will 330 Milliarden Euro zur Unterstützung ihrer Unternehmen freigeben. Wird dies ausreichen, um die Risiken zu verringern? Gleichzeitig hat Wirtschaftsminister Bruno Le Maire angekündigt, die Regierung rechne mit einem Rückgang des BIP um 1 % im Jahr 2020.

Und zum Abschluss sind auch unsere beiden Kolumnisten wieder dabei: Victor Dekyvere mit seiner Chronik „Anecdotik“ und Xavier Mauduit mit seinem geschichtlichen Beitrag.


  • Moderation :
    • Élisabeth Quin
  • Land :
    • Frankreich
  • Jahr :
    • 2020
  • Herkunft :
    • ARTE F