Türkei: Istanbul UndergroundARTE Reportage

25 Min.
Verfügbar vom 24/06/2019 bis 26/06/2022

Wie lebt man in der Türkei, wenn man die Werte des Präsidenten Erdogan nicht teilt? 

 

Seit den Wahlen von 2018 hat Präsident Erdogan das politische Klima in seinem Land noch einmal verschärft: Verbote von Demonstrationen gegen die Regierung, Oppositionspolitiker werden ins Abseits gedrängt oder ins Gefängnis geworfen und in zweifelhaften Prozessen verurteilt. Eine ganze Generation junger Leute ist aufgewachsen, in den inzwischen 15 Jahren unter Erdogan und der AKP. Was bleibt da noch an Freiheiten übrig für die, die mit der „Neuen Türkei“ und ihren strengen islamischen Wertvorstellungen nichts anfangen können?

 

Zwei DJs aus der musikalischen Untergrund-Szene Istanbuls, Burka und Bora, haben darauf zwei unterschiedliche Antworten gefunden: Bora lebte heute in Berlin, im Exil  - 2018 stieg die Zahl der Ausreisen aus der Türkei um 50% im Verhältnis zu den Jahren davor.  Burka aber ist in Istanbul geblieben. Er hofft, in seiner Rolle als Outsider im eigenen Land, die Verhältnisse vielleicht doch irgendwann wieder verändern zu können. Unsere Reporter haben die beiden DJs über mehrere Monate hinweg begleitet.   


  • Regie :
    • Sophie Nivelle-Cardinale
  • Autor :
    • Sophie Nivelle-Cardinale
  • Land :
    • Frankreich
  • Jahr :
    • 2019