James beim Cabaret Vert

52 Min.
Verfügbar vom 24/08/2019 bis 23/11/2019

Wer Musik und Manchester hört, denkt man natürlich sofort an The Smiths, Oasis oder Joy Division. Wahre Insider kennen allerdings auch James, das bislang bestgehütete Geheimnis von Manchesters Popszene – das hier beim Cabaret Vert auf der Bühne steht.

1982 begann die – trotz Unterstützung durch The Smiths – eher stockende Musikkarriere von James. Erst 1990 startete die Band im Zuge der Madchester-Bewegung so richtig durch: Der elektronische Pop ihres Albums Goldmother – und davon vor allem die Auskopplung „Sit Down“ – katapultierte sie in den Charts ganz nach oben. Den zweiten großen Erfolg brachte Laid, ein mit keinem Geringeren als Brian Eno eingespieltes Album.

Trotz der hart erkämpften internationalen Anerkennung erlebte James anschließend nur Enttäuschungen und gedämpfte Erfolge. Allerdings gelang der Band 2016 mit Girl At The End Of The World ein aufsehenerregendes Comeback: Die Verkaufszahlen des Albums lagen nur knapp hinter denen von Adele. Zwei Jahre später traf James mit Living In Extraordinary Times dann erneut ins Schwarze.

Soviel zur Band, jetzt ein paar Worte zur Musik: James macht einen leichten, einfühlsamen Britpop, Texter und Sänger ist Tim Booth. Ein echter Geheimtipp beim Festival Cabaret Vert.

Konzert aufgezeichnet am 24. August 2019 beim Cabaret Vert in Charleville-Mézières


  • Land :
    • Frankreich
  • Jahr :
    • 2019