Kate Tempest bei den Eurockéennes

63 Min.
Verfügbar vom 04/10/2019 bis 10/01/2020

Kate Tempest ist eine Besonderheit in der internationalen Rap-Szene – wenige ihrer Kollegen schaffen es mit ihren Texten und Rhymes auf ähnlich hohes Niveau. Genau genommen ist Kate Tempest viel mehr als nur eine Rapperin: Sie ist Poetin, Romanautorin und Dramaturgin zugleich – eine moderne und weibliche Variante von Shakespeare, dieses Jahr zu sehen bei den Eurockéennes.

Die Anhängerin des Spoken Word mischt ihren bissigen Flow mit ungeschliffenen elektronischen Melodien, zu denen man sich treiben lassen kann. Für ihre Musik bedient sich die Britin verschiedener Hip-Hop-Gimmicks und bastelt daraus etwas ganz Eigenes. Auf diese Weise entsteht eine dunkle und gesellschaftskritische Poetik, die von schwindelerregend harten Wörtern getragen wird. Man erahnt, dass Kate Tempest schon viel erlebt hat … und dass ihre Erfahrung ihre Kritik an der britischen Gesellschaft umso prägnanter machen.

Im Jahr 2014 veröffentlichte Kate Tempest ihr erstes Album „Everybody Down“; die Songs darauf voller aggressiven Vehemenz. Mit ihrem zweiten Album „Let Them Eat Chaos“ schaffte sie zwei Jahre später den Durchbruch. Seit 2019 ist ihr neustes Album „The Book of Traps and Lessons“ auf dem Markt. Darauf ist sie ruhiger, gesetzter ... Aber immer noch genauso düster wie zuvor.

God bless Kate Tempest.                                                                   

Konzertmitschnitt vom 6. Juli 2019 bei den Eurockéennes in Belfort.

Foto © Gwendal Le Flem


  • Land :
    • Frankreich
  • Jahr :
    • 2019