Hubert Lenoir bei den Eurockéennes

57 Min.
Verfügbar vom 07/07/2019 bis 05/07/2020

Hubert Lenoir ist Fan von David Bowie und Prince. Und das merkt man – an seiner androgynen Erscheinung,  seinem rebellischen Charakter und seiner Vorliebe fürs Glamouröse. Nachdem er in Québec für Aufruhr sorgte, will er nun Frankreich erobern. Die Besucher der Trans Musicales in Rennes sind dem Charme des Kanadiers bereits erlegen – nun zieht er weiter zu den Eurockéennes.

Genau wie seine oben genannten Vorbilder liebt auch Hubert Lenoir das Spiel mit Geschlechterrollen. Der Quebecer Musiker mag Lippenstift und feminine Accessoires und nimmt jeden öffentlichen Auftritt zum Anlass, seine sorgfältig zusammengestellten Outfits zu präsentieren und seine künstlerisch-rebellische Aura zu verbreiten.

Hubert Lenoir pflegt aber nicht nur für einen Look – auch seine Musik ist charakteristisch. Die Inspiration dafür zieht er je nach Belieben aus Rock, Pop, Jazz oder Folk. Mit seinen musikalischen Einflüssen ist es letztlich genau wie mit seinem queeren Auftreten: Schubladen kümmern ihn herzlich wenig. Seinen Stilmix kombiniert er mit provokanten, mit quietschiger Stimme vorgetragenen Texten.

Seine nur scheinbar unbekümmerten Songs vereinte er auf einem ersten Album mit dem Namen „Darlène“, das 2018 bei Simone Records erschien. Wir freuen uns, den Ausnahmekünstler aus Kanada bei den Eurockéennes zu erleben.

Konzertmitschnitt vom 6. Juli 2019 bei den Eurockéennes in Belfort.

Foto © Gwendal Le Flem


  • Land :
    • Frankreich
  • Jahr :
    • 2019