Kery James beim Dans le Club

40 Min.
Verfügbar vom 03/05/2019 bis 08/04/2020

In Jrap encore, einem Song aus dem 2018 erschienenen gleichnamigen Album, äußert Kery James seine persönliche Meinung zum heutigen Rap. Der Künstler setzt sich mit sehr unterschiedlichen Themen auseinander: Kritik am Vocoder, Anprangern einer erdrückenden Musikindustrie, Missstände in den Medien. 

Kery James alias Alix Mathurin wurde im Überseedepartement Guadeloupe geboren, verbrachte jedoch seine prägenden Jugendjahre in Frankreich. Schon früh zog es ihn aus den engen Wohnverhältnissen im Pariser Vorstadt Orly auf die Straße, wo er die Hip-Hop-Szene kennen und lieben lernte.

Die Karriere des Rappers entwickelte sich entlang einer Reihe von Ereignissen, die seine scharfe Feder inspirierten, gekoppelt mit unverbrüchlicher Entschlossenheit. Mit elf schrieb er seinen ersten Text, mit dreizehn hatte er seine erste Band, mit einundzwanzig landete er seinen ersten Hit – und erklomm die erste Sprosse der Erfolgsleiter.

Seither spielte „Daddy Kery“ sieben Studioalben ein. Seine Texte schöpfen nicht nur aus dem eigenen Leben, sondern reflektieren auch und vor allem das politische Geschehen in Frankreich.

In seinem letzten Werk, das er in „Dans le Club“ live vorstellt, erreicht sein politisches Engagement einen Höhepunkt, wenngleich gemäßigt durch persönliche Reife und Erfahrung. Die Forderungen der gegenwärtigen Rap-Szene sind vielleicht etwas softer als früher – aber Rapper wie Kery James rufen die Wurzeln dieses gerechtigkeitshungrigen Musikstils ins Gedächtnis.

Konzertmitschnitt vom 9. April 2019 in La Station - Gare des Mines in Aubervilliers

Foto © Pierre (Lapin) Le Bruchec


  • Land :
    • Frankreich
  • Jahr :
    • 2019