Kolumbien - Das Volk am Puls der Berge

53 Min.

Die Sierra Nevada de Santa Marta im Norden Kolumbiens ist eine Bergkette nördlich der Anden. Hier leben die Arhuaco, ein indigener Volksstamm. Die Arhuaco leben zurückgezogen und in vollem Einklang mit der Natur. Doch ihr traditioneller Lebensstil wird zunehmend bedroht – durch bewaffneten Konflikt, Bergbau und die Auswirkungen des Klimawandels.

Zurückgezogen in die Höhen der Sierra Nevada de Santa Marta in Nordkolumbien leben die Arhuaco, ein indigener Volksstamm. Für sie sind die Berge das Herz der Welt, und die Erde ein Körper, den es zu schützen gilt. Die Arhuaco leben sehr abgeschieden und in Einklang mit der Natur. Als Landwirte und Handwerker zeichnen sie sich durch ihre überaus friedliche Lebenseinstellung aus. Doch ihr traditioneller Lebensstil wird zunehmend bedroht – durch Bergbau, die Auswirkungen des Klimawandels und bewaffnete Konflikte, deren Schauplatz die Sierra Nevada de Santa Marta in den letzten Jahrzehnten geworden ist. Nun haben die Arhuaco erstmals einen Filmemacher zu sich eingeladen: Alexander Hick besucht die abgelegenen Dörfer und die heiligen Stätten des Urvolkes. Die Dokumentation erzählt die Geschichte des Widerstandes der Arhuaco und zeigt, welch bedeutende Rolle sie für die Bewahrung der Natur spielen. Dank ihrer gewollten Isoliertheit haben sie ihre Schöpfungsmythen beibehalten. Ihr Lebensraum unterliegt einem politischen, spirituellen und klimatischen Wandel. Der Film beleuchtet das Zusammentreffen zweier Kulturen im 21. Jahrhundert – indem Traditionen ebenso wie der heilige Gletscher der Arhuaco zu verschwinden drohen.

  • Regie :
    • Alexander Hick
  • Land :
    • Deutschland
  • Jahr :
    • 2018
  • Herkunft :
    • ARTE F