Wildes Treiben am Quai d'Orsay

110 Min.
Audiodeskription
Der französische Außenminister will einen neuen Mitarbeiter im Stab seines Ministeriums einstellen. Er heißt Arthur Vlaminck, ein junger Hochschulabsolvent, dem eine besonders wichtige Aufgabe anvertraut wird: Er soll die Reden des Ministers schreiben. - Adaption (2013) des gleichnamigen Comics in zwei Bänden von Christophe Blain und Antonin Baudry
Arthur Vlaminck ist ein junger Absolvent der ENA, der elitären Nationalen Hochschule für Verwaltung. Er schafft es, eine Position als neuer Mitarbeiter im Stab des französischen Außenministeriums, dem Quai d’Orsay, zu erhalten. Dort wird er direkt dem französischen Außenminister Alexandre Taillard de Worms unterstellt. Dieser ist für sein lebhaftes Temperament, aber auch für sein Charisma bekannt und vertraut ihm „das Wichtigste“ an: die Sprache. Trotz der politischen Differenzen mit dem Minister passt sich Arthur Vlaminck dem System an und wird bald zu einem Konkurrenten für die verschiedenen Chefberater im Quai d’Orsay. Seine Hauptaufgabe besteht darin, Reden für den Außenminister zu schreiben. Das bedeutet, die richtigen Worte zu finden, so subtil wie möglich. Keine einfache Aufgabe für den jungen Mitarbeiter. Mit viel Humor und Finesse zeigt der Film viele Wahrheiten hinter den Kulissen der französischen Verwaltungsspitze und ermöglicht den Zuschauern, sich in die verschiedenen Rollen einzufühlen.

  • Regie :
    • Bertrand Tavernier
  • Drehbuch :
    • Bertrand Tavernier
    • Christophe Blain
    • Antonin Baudry
  • Produktion :
    • Little Bear
    • Pathé
    • France 2 Cinéma
    • CN2 Productions
    • Alvy Développement
  • Produzent/-in :
    • Frédéric Bourboulon
    • Jérôme Seydoux
  • Kamera :
    • Jérôme Alméras
  • Schnitt :
    • Guy Lecorne
  • Musik :
    • Philippe Sarde
  • Mit :
    • Thierry Lhermitte (Alexandre Taillard de Worms)
    • Niels Arestrup (Claude Maupas)
    • Raphaël Personnaz (Arthur Vlaminck)
    • Anaïs Demoustier (Marina)
    • Julie Gayet (Valérie Dumontheil)
  • Land :
    • Frankreich
  • Jahr :
    • 2013
  • Herkunft :
    • ARTE F