Mexiko : Dem Ziel so nahLateinamerikanische Migranten an der Grenze zu den USA

26 Min.
Verfügbar vom 11/02/2019 bis 13/02/2021
Über das Schicksal der lateinamerikanischen Migranten in Tijuana in Mexiko, an der Grenze zu den USA.

5000 Kilometer haben sie zurückgelegt und nun stehen sie vor der schwer bewachten Grenze in die USA: Carlos, Ladi und ihr 5-jähriger Sohn – eine Familie unter 7000 Menschen, die in einer Karawane aus Ländern wie Honduras, El Salvador oder Guatemala flohen, in der Hoffnung, in den Vereinigten Staaten von Amerika ihr Glück zu finden. Doch diese Grenze ist dicht, man kann sie nur illegal überqueren, auf eigene Faust oder mit der Hilfe von Menschenschmugglern. Wer erwischt wird, den schieben die amerikanischen Behörden in der Regel wieder ab. In Tijuana staut sich also die Karawane der Hoffenden; die Stadt ist völlig überfordert durch den Ansturm der Flüchtlinge; Tourismus und Wirtschaft leiden. Carlos sagt: "Für mich ist das kein Traum. Ich bin gezwungen mein Land zu verlassen. Ich gehe nicht, weil ich von Herzen in die USA will, nein. Mein Traum ist nicht Mexiko, mein Traum sind nicht die Vereinigten Staaten. Mein Traum war mein Land."

  • Regie :
    • Daniel Andreas Sager
  • Autor :
    • Daniel Andreas Sager
  • Land :
    • Frankreich
  • Jahr :
    • 2019