Das Orchestre National de France spielt Dutilleux und Honegger

Nächstes Video

44 Min.
Verfügbar vom 17/06/2020 bis 11/06/2022

Nach dem Orchestre Philharmonique de Radio France kehrt nun auch das Orchestre National de France an seine angestammte Spielstätte, das Auditorium de Radio France, zurück. Unter der Leitung von Daniele Gatti präsentiert das Ensemble ein Programm mit Werken von Henri Dutilleux und Arthur Honegger, das ganz im Zeichen der Musik des 20. Jahrhunderts steht.

Der Abend wird eröffnet durch „Mystère de l’instant“ von Henri Dutilleux, einer Komposition für Streichorchester, Zymbal und Schlaginstrumente. Das Werk versteht sich als Abfolge von Momentaufnahmen und setzt sich aus insgesamt zehn verschiedenen Klangstudien zusammen, die sich unter anderem in Länge und Aufbau voneinander unterscheiden. Es gilt als eines der bedeutendsten von Dutilleux.

Im zweiten Teil des Konzerts erklingt die 2. Sinfonie des französisch-schweizerischen Komponisten Arthur Honegger. Das während der nationalsozialistischen Besatzung Frankreichs zwischen 1940 und 1941 entstandene Werk besticht durch seine wuchtige Dramatik. Eine spannungsgeladene Sinfonie, die bei den Zuhörern tiefe Empfindungen auslöst.

Programm:

Henri Dutilleux – Mystère de l'instant
Arthur Honegger – 2. Sinfonie

Aufzeichnung vom 11. Juni 2020 aus dem Auditorium de Radio France, Paris.


  • Land :
    • Frankreich
  • Jahr :
    • 2020