Kazuki Yamada dirigiert Berlioz und JarrellMit Bertrand Chamayou, Barry Banks und Thomas Ospital

Automatische Videowiedergabe

Nächstes Video

88 Min.
Verfügbar vom 29/05/2019 bis 26/05/2021

Das Orchestre Philharmonique de Radio France spielt unter der Leitung des japanischen Dirigenten Kazuki Yamada. Mit dem Pianisten Bertrand Chamayou, dem Tenor Barry Banks und dem Organisten Thomas Ospital bringt das Orchester Hector Berlioz‘ Te Deum und – als Welturaufführung – das Klavierkonzert Reflections von Michael Jarrell auf die Bühne.


Eröffnet wird das Programm mit dem Klavierkonzert des Schweizer Komponisten Jarrell, einem Auftragswerk von Radio France, das der berühmte französische Pianist Bertrand Chamayou erstmalig zu Gehör bringen wird. Das Publikum darf gespannt sein!


Der zweite Teil des Abends steht im Zeichen des 1855 bei der Pariser Weltausstellung uraufgeführten Chorwerks Te Deum des französischen Komponisten Berlioz, den ein Besuch der Londoner Saint Paul’s Cathedral zu dem Werk inspiriert hatte. Fünf Chöre stehen an diesem Abend gemeinsam auf der Bühne: die Kinderchöre Maîtrise de Radio France (Leitung: Sofi Jeannin), Chœur d’enfants de l’Orchestre de Paris (Lionel Sow) und Maîtrise Notre-Dame de Paris (Emilie Fleury), der Chœur de Radio France (Michael Alber) und der Chœur de l'armée française (Aurore Tillac).


Programm:
Michael Jarrell: Reflections (Auftragswerk von Radio France – Welturaufführung)
Hector Berlioz: Te Deum


Mitschnitt vom 25. Mai 2019 im Paris.


  • Mit :
    • Thomas Ospital
    • Barry Banks
    • Bertrand Chamayou
  • Dirigent/-in :
    • Kazuki Yamada
  • Orchester :
    • Orchestre Philharmonique de Radio France
  • Chorleitung :
    • Aurore Tillac
    • Michael Alber
    • Emilie Fleury
    • Lionel Sow
    • Sofi Jeannin
  • Chor :
    • Chœur de l'armée française
    • Chœur de Radio France
    • Maîtrise Notre-Dame de Paris
    • Chœur d’enfants de l’Orchestre de Paris
    • Maîtrise de Radio France
  • Land :
    • Frankreich
  • Jahr :
    • 2019