Night im Musée du Quai Branly – Jacques Chirac

87 Min.
Verfügbar vom 30/06/2019 bis 29/12/2019
Night, das sind die Sängerin Sugama Gautam und ihre vier Musiker, die den traditionellen nepalesischen Instrumenten Sarangi, Murchunga, Dhimey, Bambusflöte und Nepali Banjo wunderbare Melodien entlocken. Die Formation hat sich der traditionellen Weisen ihrer Heimat angenommen und sie mit der nötigen Prise Modernität zu ihrem eigenen Repertoire gemacht.

Auch wenn die fünf Mitglieder von Night in Kathmandu leben, schöpfen sie ihre Inspiration aus ganz Nepal. Der kleine Staat im Himalaya ist ein wahrer Schmelztiegel unterschiedlicher Sprachen und Kulturen: Mehr als 100 verschiedene Bevölkerungsgruppen leben hier. Die Musik des Quintetts wird inspiriert von den ausgedehnten Aufenthalten der Künstler in zum Teil weit abgelegenen Dörfern. Dabei ist ihre Musik nicht nur außerordentlich eingängig, sondern auch von großem musikalischem Reichtum.

Mit ihrer Arbeit hauchen Night fast vergessenen Traditionen neues Leben ein und kämpfen so gegen das Verschwinden dieses kulturellen Erbes. Dabei sind die fünf Nepalesen nur die Speerspitze einer jungen Generation, die sich ebenso sehr für die Zukunft wie für ihre Vergangenheit interessiert. Das Engagement wird auch in den Texten der Gruppe deutlich: Night nutzen die öffentliche Wahrnehmung ihrer Musik, um auf soziale Probleme in der nepalesischen Gesellschaft aufmerksam zu machen.

Aufzeichnung vom 30. Juni 2019 im Musée du Quai Branly – Jacques Chirac, Paris.

 


  • Land :
    • Frankreich
  • Jahr :
    • 2019