Rajab Suleiman & Kithara im Musée du quai Branly – Jacques Chirac

85 Min.
Verfügbar vom 23/05/2019 bis 18/11/2019

Die Gewürzinsel Sansibar ist zu Gast im Théâtre Claude Lévi-Strauss – und schickt mit Rajab Suleiman einen ihrer prominentesten musikalischen Botschafter. Gemeinsam mit dem Ensemble Kithara und Sängerin Saada Nassor präsentiert er den Reichtum der sansibarischen Musik.

Als wichtiger Handelsstützpunkt wurde Sansibar – das eigentlich keine Insel, sondern einen Inselgruppe ist – im Laufe der Geschichte von den wechselnden kulturellen Einflüssen seiner persischen, omanischen, portugiesischen und britischen Eroberer geprägt. Kein Wunder also, dass hier auf Sansibar der Ursprung des Swahili liegt, der weltweit meistgesprochenen Bantusprache. Wie das Swahili, das sowohl afrikanische als auch arabische Ursprünge in sich trägt, wurde auch der Musikstil Taarab von diesen beiden Kulturkreisen geformt.


Rajab Suleiman und das 2001 aus dem berühmten Culture Musical Club hervorgegangene Ensemble Kithara haben sich dieser urtümlichen Musik angenommen, setzen bei ihrer Interpretation jedoch moderne Akzente und verbinden den Taarab mit Rhythmen und Klängen aus Indien, Ägypten und der Türkei. Dabei flirten die Künstler aus Tansania – mit dem gebührenden Respekt für das Jahrhunderte alte Genre – ebenso mit westlicher Sinfonik wie mit orientalischen Musicals und Traditionen aus dem Sufismus.


Aufzeichnung vom 19. Mai 2019 im Musée du Quai Branly – Jacques Chirac, Paris.


  • Land :
    • Frankreich
  • Jahr :
    • 2019