Hintergrund: Was enthält der UN-Migrationspakt?

Bonus (3 Min.)
Verfügbar vom 10/12/2018 bis 12/12/2035
Der "Globale Pakt für eine sichere, geordnete und reguläre Migration" ist am 10. Dezember 2018 von 164 Mitgliedern der Vereinten Nationen angenommen worden. Was genau enthält der Pakt? Wozu dient er? Wie soll er umgesetzt werden? ARTE Journal erklärt die Hintergründe.
258 Millionen Migranten gibt es laut UNO - das sind 3,4 Prozent der Weltbevölkerung. Sie alle sind betroffen vom UN-Migrationspakt, der 23 allgemein gehaltene Punkte zur Regulierung der Migration zusammenfasst. Beispielsweise soll der Kampf gegen den Menschenhandel verschärft und den Migranten im Ankunftsland mehr Schutz garantiert werden.

Die Bedeutung des Textes ist vor allem symbolisch. Der Pakt will einen Kooperationsrahmen abstecken, ist aber rechtlich nicht bindend. Trotzdem haben eine Reihe von Ländern entschieden, den Pakt nicht zu unterzeichnen: so die USA, Australien, aber auch mehrere EU-Staaten, überwiegend im Osten der Union.

Am 19. Dezember soll der Migrationspakt verabschiedet werden.

  • Land :
    • Frankreich
    • Deutschland
  • Jahr :
    • 2018