Mantra-Pop: Wie Aïsha Devi Clubsounds und Spiritualität verbindet | TRACKS

7 Min.
Verfügbar vom 07/12/2018 bis 07/12/2019

Die ausgebildete Sopranistin erforscht mit ihren Performances die Kraft von Klang und Stimme – und will mit ihrer Musik in neue Dimensionen vorstoßen.

Dabei versucht sie sich von den westlichen Klangharmonien zu lösen und statt Dreiklängen und Akkorden lieber den Raum zwischen zwei Halbtönen zu erkunden. Für viele kann das zunächst unbefriedigend sein – ein schöner Akkord klingt für unsere Ohren schließlich vollkommen – Aïsha Devi sieht im Arbeiten mit Halbtönen aber einen Weg zur spirituellen Transzendenz.

Wir trafen Aïsha Devi beim tschechischen Elektronikfestival Lunchmeat.


  • Land :
    • Deutschland
  • Jahr :
    • 2018