Roscius beim Festival INASOUND

60 Min.
Verfügbar vom 14/05/2019 bis 19/04/2020

Roscius bringt die Körper zum Tanzen und schickt den Geist auf Wanderschaft. Das Mittel der Wahl? Ein hypnotisierender Electro mit Didgeridoo-Klängen, Latino-Bläsern, arabisch anmutenden Streichern und asiatischen Sounds. Roscius‘ detailverliebte und feinsinnige Tracks sind eine Einladung zu einer musikalischen Weltreise, die das Festival INASOUND gerne annimmt.

Wenn man sich Musik von Roscius anhört, könnten man glauben, die Sounds kämen vom Computer, doch der Franzose spielt seine Tracks allesamt mit echten Instrumenten ein. Hier ein paar armenische Trommeln, dort ein paar asiatische Gongs, dazu ein gerüttelt Maß an Sampling und eine ordentliche Prise Improvisation: Mehr braucht er nicht, um seine faszinierend-exotischen Klanggebilde zu erschaffen.


Dass Roscius’ Musik eine solche Vielfalt musikalischer Einflüsse in sich trägt, verdankt sie seiner Reiselust. Ob Asien, Europa oder Naher Osten – aus jedem Land, das er besucht, nimmt er einen Klang, einen Rhythmus oder gar ein ganzes Instrument als Souvenir mit nach Hause. Seine Inspiration wird dabei ebenso von Berliner Clubs getriggert wie von libanesischen Basaren.


Auch wenn Roscius, der im bürgerlichen Leben William Serfass heißt und in London lebt, bei seinen Live-Performances besonders überzeugt, sollte man sich unbedingt seine beiden EPs „wmd#1“ und „wmd#2“ zu Gemüte führen – zwei echte Glanzstücke!


Aufzeichnung vom 20. April 2019 aus dem Palais Brongniart im Rahmen des Festivals INASOUND, Paris

Foto © Morgan Roudaut


  • Produktion :
    • Milgram
  • Land :
    • Frankreich
  • Jahr :
    • 2018