Die Toten von Turin - Staffel 3 (12/12)

62 Min.
AudiodeskriptionUntertitel für Gehörlose
Der letzte Fall der 3. Staffel stellt Ispettore Valeria Ferro wieder vor große Herausforderungen. Nachdem der Meistertänzer der Ballettkompanie von Vera Cattaneo tot auf der Bühne zusammengebrochen ist, muss auch die Primaballerina Lavinia mit Vergiftungserscheinungen ins Krankenhaus. Will jemand die Ballettgruppe sabotieren? Oder steckt noch ein anderes Motiv hinter dem Mord?
Bei einer Probe der Ballettkompanie von Vera Cattaneo bricht der Meistertänzer Flavio auf der Bühne zusammen. Minuten später ist er tot. Er wurde vergiftet. Kurz darauf muss auch die Primaballerina Lavinia wegen Vergiftungserscheinungen ins Krankenhaus eingeliefert werden. Noch bevor die Gruppe Flavios Tod richtig begreifen kann, steht am nächsten Tag schon die ehemalige Tänzerin Olga bei der Kompanieleiterin Vera im Büro. Die beiden Frauen kennen sich von früher. Olga hat herausgefunden, dass Vera eine Affäre mit dem Opfer hatte, und versucht sie jetzt zu erpressen, dass ihr Sohn Yuri Flavios Nachfolger wird. Sie versichert Vera, Yuri habe sich seit zwei Jahren Tag und Nacht auf die Rolle des Meistertänzers vorbereitet und sei bereit. Im Krankenhaus hat sich inzwischen die Primaballerina Lavinia wieder etwas erholt und Ispettore Valeria Ferro erfährt von ihr, dass diese seit Monaten Drohungen erhält: Sie solle mit dem Tanzen aufhören, sonst würde ihr etwas Schreckliches passieren. Hatte der Giftanschlag also eigentlich Lavinia gegolten, oder will jemand gar die ganze Kompanie sabotieren? Aber auch Vera Cattaneo hat ein schockierendes Geheimnis. Zur gleichen Zeit ermitteln Andrea und Giorgio heimlich weiter im Fall um den Mord an Valerias Mutter. Können sie mittels des Anwalts Fausto Bodrino mehr über Mendunis Hintermänner erfahren? Giacomo rät währenddessen Valeria, ihrer Halbschwester Viola die Wahrheit über ihren gemeinsamen Vater zu sagen …

  • Regie :
    • Claudio Noce
  • Drehbuch :
    • Claudio Corbucci
    • Peppe Fiore
    • Bernardo Pelligrini
  • Produktion :
    • RAI Fiction
    • Fremantlemedia Italia
  • Produzent/-in :
    • Claudio Corbucci
    • Anouk Andaloro
    • Michele Zatta
    • Lorenzo Mieli
  • Kamera :
    • Timoty Aliprandi
    • Riccardo Topazio
  • Schnitt :
    • Davide Miele
  • Musik :
    • Corrado Carosio
    • Pierangelo Fornaro
  • Mit :
    • Miriam Leone (Valeria Ferro)
    • Matteo Martari (Andrea Russo)
    • Riccardo Lombardo (Gerardo Mattei)
    • Thomas Trabacchi (Giorgio Lombardi)
    • Luca Terracciano (Luca Rinaldi)
    • Gigio Alberti (Giulio Ferro)
    • Davide Iacopini (Giacomo Ferro)
    • Federico Pacifici (Guiseppe Menduni)
    • Martina De Santis (Viola Menduni)
    • Tiziano Casu (Flavio Trevisani)
    • Beatrice Olla (Lavinia Mazza)
    • Giselda Volodi (Vera Cattaneo)
    • Alla Krasovitzkaya (Olga)
    • Gabriele Rossi (Yuri)
    • Alessandro Adriano (Dario Baldi)
    • Monica Guerritore (Lucia Ferro)
    • Viola Sartoretto (Michela)
    • Franco Ravera (Fausto Bodrino)
  • Kostüme :
    • Bianca Puca
  • Szenenbild / Bauten :
    • Maurizio Zecchin
  • Redaktion :
    • Virginia Padilla
  • Land :
    • Italien
  • Jahr :
    • 2017
  • Herkunft :
    • ARTE F