Nächstes Video

52 Min.
Verfügbar vom 03/06/2020 bis 16/08/2020

Gabrielle Deydier ist seit ihrer Jugend adipös. Jahrelang litt sie unter Beleidigungen und Diskriminierungen – bis sie beschloss, sich nicht mehr für ihr Dicksein zu entschuldigen. Denn: Es stimmt nicht, dass Fettleibigkeit von unkontrollierter Völlerei oder Willensschwäche herrührt. Vom Kampf gegen eine dickenfeindliche Gesellschaft und unhaltbaren Vorurteilen.

„Mit einer Dicken will ich nicht zusammenarbeiten“, „Sie sollten aber keine Schokolade essen!“, „Wer abnehmen will, braucht nur Sport zu treiben und sich ausgewogen zu ernähren“ – solche diskriminierenden Aussagen bekommt die 40-jährige Gabrielle Deydier seit ihrer Jugend immer wieder zu hören. Mit ihrem Körpergewicht von 125 Kilogramm bei einer Größe von 1,53 Metern ist sie krankhaft fettsüchtig. 2017 veröffentlichte sie ihr Buch „On ne naît pas grosse“ (zu Deutsch: „Man wird nicht dick geboren“). Die Dokumentation will Denkanstöße liefern, die eigenen Einstellungen und Verhaltensweisen zu hinterfragen. Denn Dickenfeindlichkeit ist in der Gesellschaft weit verbreitet. Gabrielle will sich nicht mehr verstecken. In einem menschenleeren Schwimmbad stellt sie sich im Badeanzug vor die Kamera und spricht über ihre Erfahrungen: die körperlichen Veränderungen nach der Pubertät, wie sich damit auch der Blick von Familie und Freunden verändert hat, das Gefühl der Ausgrenzung und ihr schwieriges Verhältnis zum Essen. Sie kehrt an ihr früheres Gymnasium in der südfranzösischen Kleinstadt Uzès zurück. Dort lädt ihre ehemalige Englischlehrerin sie ein, mit den heutigen Schülern über den Umgang mit Fettleibigen zu sprechen. Neben Gabrielles persönlicher Geschichte thematisiert die Dokumentation auch die niedrigeren Gehälter Fettleibiger oder die Risiken der Adipositas-Chirurgie. Zudem zeigt sie Szenen aus Gabrieles aktuellem Buchprojekt: ein Zukunftsroman über eine gesundheitsfanatische Gesellschaft, die dicken Menschen die Bürgerrechte entzogen hat. Darin wird eine Reisende am Flughafen gewogen, der Taillenumfang eines Arbeitnehmers gemessen oder fettleibige illegale Flüchtlinge aus Frankreich an der spanischen Grenze verhaftet. Fiktion – oder Blick in die Zukunft?

  • Regie :
    • Gabrielle Deydier
    • Valentine Oberti
    • Laurent Follea
  • Land :
    • Frankreich
  • Jahr :
    • 2019
  • Herkunft :
    • ARTE F