China - Mit Feuereifer Axi sein

53 Min.

Im ländlichen Raum von Honghe in der chinesischen Provinz Yunnan lebt eine Ethnie, die lediglich 60.000 Menschen zählt: Der Stamm der Axi, wie sich diese Ethnie nennt, ist ein Zweig des Yi-Volks. Die Dokumentation beleuchtet die kulturelle Identität der Volksgruppe und veranschaulicht ihre Art zu leben, zu arbeiten und zu denken.

Seit hunderten von Jahren begehen die Axi eine mystisch-legendäre Zeremonie: das Feuerfest. Auch wenn viele Jugendliche inzwischen in die Stadt gezogen sind, bleiben die meisten stark mit den Traditionen verbunden und fahren jährlich heim, um an dem Ritual teilzunehmen.
Das Fest findet immer im Februar statt und dauert drei Tage. Sein Ursprung liegt im Feuerkult der Ahnen, die ihre Gemeinschaft so von jeglichem Bann befreiten und das Wachstum der Nutzpflanzen förderten. In manchen Dörfern ermöglicht das Fest den Austausch zwischen den Generationen, und die Älteren geben ihr landwirtschaftliches Wissen an die Jüngeren weiter. Die Feierlichkeiten beginnen bei Einbruch der Dunkelheit, wenn das heilige Feuer auf dem eigens errichteten Altar erglimmt. Alsdann entzündet der Dorfschamane, Gebete psalmodierend, die kleinen Fackeln an der Feuerstelle. Er überreicht sie den Dorfbewohnern, die damit ihre hauseigenen Feuerstellen anzünden. Anschließend kommen alle zu einer Dorfprozession zusammen und ziehen zu den Feldern, um dort Fackeln zur Vertreibung böser Geister in die Erde zu stecken. Im Dorf singen und tanzen die jungen Frauen und Männer um glühende Riesenfackeln herum. Während der Festvorbereitungen bemalen sich die Axi mit fünf Farben, deren Pigmente zuvor von einer dafür auserkorenen Person gefunden und zubereitet wurden. Für die Zeremonie ziehen die Männer in Pelzen und Blätterröcken durch die Straßen und führen ihren Lanzentanz vor.
Die Dokumentation taucht mitten in diese uralte Zeremonie ein und gewährt zugleich einen Blick in das Alltagsleben der Axi: die Organisation eines Freudenmahls zum ersten Monat von Baby „Zhumike“, das traditionelle Gemeinschaftsessen und der Sport, bei dem einige Axi bereits die chinesischen Meisterschaften gewannen.


  • Regie :
    • Gao Longjiang
  • Land :
    • China
  • Jahr :
    • 2018
  • Herkunft :
    • ARTE F