Loading

Alfred Yaghobzadeh: Der Welt den Spiegel vorhalten

Prix Bayeux-Calvados für Kriegsreporter

Mehr

Alfred Yaghobzadeh: Der Welt den Spiegel vorhalten

Genozid von Srebrenica: Zeichnen, wo es keine Bilder gibt

Nicole Tung: Hart wie der Krieg, sanft wie der Frieden

Boris Razon: Cyberkriege - die neuen Kriege

« Alep Machine »

ARTE Reportage

Bayeux, Treffpunkt der Kriegsreporter

ARTE Reportage

Indien: Der Zorn von Kaschmir

ARTE Reportage

Alfred Yaghobzadeh: Der Welt den Spiegel vorhalten

Alfred Yaghobzadeh, geboren in Teheran (Iran), ist seit 40 Jahren am Puls der Konflikte und Revolutionen dieser Welt. Er hat als junger Reporter die iranische Revolution dokumentiert, den Fall der Mauer oder den Krieg der kurdischen Miliz gegen den IS. In Tschetschenien wurde er schwer verwundet, im Libanon von der Hisbollah-Miliz in Geiselhaft genommen.

Dauer :

5 Min.

Verfügbar :

Vom 12/10/2019 bis 14/10/2022

Die Fotoreporter von heute

Mehr

Fotografie: Das Afghanistan der 90er

Nicole Tung: Hart wie der Krieg, sanft wie der Frieden

Alfred Yaghobzadeh: Der Welt den Spiegel vorhalten

Ein Grabenkrieg

Iran: Manoocher und die Revolution (1/20)

„Unsere Seele für Assad.“

Syrien, Damaskus, August 2011

Die Stars von Donezk

Guillaume Herbaut in der Ukraine (1/10)

Mare Amarum - Ein Fotograf auf dem Flüchtlingsboot Aquarius

ARTE Reportage

Zerstörung und Kolonien

Die grüne Linie (1/7)

Fotojournalisten: die großen Zeugen

Mehr

Nicole Tung: Hart wie der Krieg, sanft wie der Frieden

Alfred Yaghobzadeh: Der Welt den Spiegel vorhalten

Mohammed Abed: Der Marsch der Rückkehr

Die meistgesehenen Videos von ARTE

Darkroom - Tödliche Tropfen

Re: Sex als Kulturkampf

Polen streitet um die Sexualmoral

Glam Rock

Verrückt, exzentrisch und von kurzer Dauer

Leidenschaft und Pflicht und Liebe

Die drei Leben der Clara Schumann

Die größten Kolonialreiche (4/5)