Metamorphosen - Die Wildnis kehrt zurückUSA: neues Leben am Eriesee

Nächstes Video

44 Min.
Verfügbar vom 14/04/2021 bis 20/05/2021
Untertitel für Gehörlose

Landwirtschaft, Städtebau und Industrie haben dem Eriesee, einem der fünf Großen Seen am Nordrand der USA, stark zugesetzt. Heute arbeiten immer mehr Menschen daran, die Natur rund um den See zurückzubringen. Flüsse erholen sich, Feuchtgebiete entstehen, ausgerottete Tier- und Pflanzenarten kehren zurück. Die Wunden, die der Mensch der Natur zugefügt hat, beginnen zu heilen.

An den Großen Seen am Nordrand der USA hat die Industrialisierung tiefe Spuren hinterlassen. Besonders der Eriesee hat unter dem Menschen gelitten. Früher von Wäldern und Sümpfen umgeben, machten ihn Landwirtschaft, Städtebau und Industrie zu einer der am stärksten verschmutzten Regionen Nordamerikas. Heute arbeiten immer mehr Menschen daran, der Natur rund um den Eriesee zum Comeback zu verhelfen. Mit Erfolg: Immer mehr Tier- und Pflanzenarten, die hier ausgerottet waren, kehren zurück. Die Wunden, die der Mensch der Natur am Eriesee zugefügt hat, beginnen zu heilen.
In der einstigen Hochburg der Schwer- und Automobilindustrie Detroit helfen engagierte Bürger sowohl der geschundenen Natur als auch benachteiligten Stadtvierteln wieder auf die Beine. So pflanzt die gemeinnützige Organisation The Greening of Detroit Tausende Bäume in der Stadt, legt Feuchtgebiete an und bildet Langzeitarbeitslose zu Baumpflegern aus. Es ist eines von vielen Projekten, die dem Eriesee und seinem Einzugsgebiet ein grüneres Antlitz verleihen.
An der Südseite des Sees, wo einst der mit Chemikalien belastete Cuyahoga River wiederholt Feuer fing, laichen heute wieder Barsche im renaturierten Uferbereich. Und zwischen den Industriestädten Cleveland und Akron liegt einer der jüngsten Nationalparks der USA, der immer mehr ehemalige Landwirtschafts- und Industrieflächen mit einbezieht.
Biber, Flussotter und Fischadler sind hier wieder heimisch. Weißkopfseeadler und Kojoten finden genügend Nahrung für ihren Nachwuchs – und sogar Schwarzbären und Luchse wurden hier bereits gesichtet. Die Dokumentation erzählt die Geschichten von Naturschützern und Forschern, Freiwilligen und Landwirten rund um den Eriesee. Es ist die Vielfalt von Initiativen und Projekten, die sich zu einem ermutigenden Bild zusammenfügt: Die Natur am Eriesee bekommt eine neue Chance – weil immer mehr Menschen ihren Wert erkennen und für ihn kämpfen.

  • Regie :
    • Daniel Münter
  • Land :
    • Deutschland
  • Jahr :
    • 2020
  • Herkunft :
    • ARTE