Spioninnen: Ferien mit dem Mossad

7 Min.
Verfügbar vom 20/03/2020 bis 06/03/2023

Mitte der 1980er Jahre bietet Israel Äthiopien an, die diskriminierten Falascha-Juden aufzunehmen. Die äthiopische Regierung lehnt ab. Daraufhin entwickelt der israelische Geheimdienst Mossad einen Plan, die Falascha in geheimer Mission über das Rote Meer nach Israel zu bringen. Zur Tarnung betreiben die Agenten ein Tauchresort, das von Yola geleitet wird, einer Ex-Stewardess.

007 eine Frau? Eine Journalistin traf in Washington, Moskau, Paris und Tel-Aviv ehemalige Agentinnen, die im Kalten Krieg Geheimaufträge erfüllten. Sie schildern ihr Leben im Dienst ihrer Behörde und ihre maßgebliche Rolle im Ost-Westkonflikt, sei es, um als sowjetische Agentin westliche Regierungskreise zu unterwandern, Altnazis in Südamerika zu jagen oder, wie in den 1980er Jahren geschehen, um äthiopische Juden nach Israel zu bringen.


  • Regie :
    • Aurélie Pollet
  • Land :
    • Frankreich
  • Jahr :
    • 2018