Derya Yildirim & Grup Şimşek im Musée du Quai Branly - Jacques Chirac

72 Min.
Verfügbar von 04/10/2018 bis 29/03/2019
Live verfügbar: nein

Die Sängerin Derya Yildirim gibt der türkischen Folklore einen modernen Touch: Gemeinsam mit der Grup Şimşek interpretiert sie Klänge aus Anatolien im Musée du Quai Branly – Jacques Chirac in Paris. Ein psychedelisch-poppiges Konzert!

Derya Yildirim verbindet traditionelle Klänge aus der Türkei mit Einflüssen aus Psychedelic Rock und Popmusik. Mit erstaunlicher Selbstverständlichkeit schlägt sie Brücken zwischen Orient und Okkzident, Vergangenheit und Zukunft; ihre Musik ist auch eine Hommage an Cem Karaca, Mogollar und Erkin Moray, die Pioniere des Anatolian Rock der 60er und 70er. 

Bisher hat die deutsch-türkische Sängerin nur eine EP vorzuweisen: „Nem Kaldi“ erschien letztes Jahr bei Catapulte Records. Für die vier Stücke der Platte engagierte Derya Yildirim die englische Schlagzeugerin Greta Eacott und die Franzosen vom Orchestre Montplaisant – inzwischen tritt die multikulturelle Truppe als Grup Şimşek gemeinsam auf.

Das erste Album von Derya Yildirim & Grup Şimşek wird zum Jahresende erwartet. Zuvor zeigen sie ihre polyglotten Stücke im Théâtre Claude Levi-Strauss in Paris.

Konzertmitschnitt vom 30. September 2018, Musée du Quai Branly – Jacques Chirac, Paris.


Land :

Frankreich

Jahr :

2018