„Yellow Shark“: Hommage an Frank Zappa mit dem Ensemble Intercontemporain

83 Min.
Verfügbar vom 10/12/2018 bis 28/03/2019

Im Rahmen des Frank-Zappa-Wochenendes in der Pariser Philharmonie verbindet Matthias Pintscher die Werke des schnauzbärtigen Rockers mit Kompositionen aus der Kunstmusik. Das ist durchaus kohärent, war Frank Zappa doch selbst ein bekennender Bewunderer von Edgard Varèse, Igor Stravinsky und Anton Weber.

Auf dem Programm stehen an diesem Abend sechs Stücke von Frank Zappa; drei von dem Album „Yellow Shark“ und drei von „The Perfect Strangers“, das der Amerikaner seinerzeit mit dem damals von Pierre Boulez geleiteten Ensemble Intercontemporain einspielte.


Zwischen zwei Zappa-Stücken interpretiert das Ensemble Intercontemporain außerdem die „Intégrales“ von Edgar Varèse –  ein augenzwinkernder Verweis auf die Ehrfurcht des Rockers vor dem zeitgenössischen Komponisten. Weiterhin erklingt „For Your Eyes Only“ des amerikanischen Jazzmusikers John Zorn.


Das Konzert schließt mit „Take Death“, einem Werk für DJ und Ensemble von Bernhard Gander, in der französischen Erstaufführung interpretiert von Patrick Pulsinger.


Programm:

Frank Zappa - The Dog Breath Variations/Uncle Meat (aka Dog/Meat)

Edgar Varèse - Intégrales

Frank Zappa - Naval Aviation in Art?

John Zorn - For Your Eyes Only

Frank Zappa - Dupree's Paradise

Frank Zappa - Get Whitey

Frank Zappa - G-Spot Tornado

Frank Zappa - The Perfect Stranger

Bernhard Gander - Take Death, für Ensemble und DJ


Konzertmitschnitt vom 29. September 2018 in der Pariser Philharmonie


Produktion :

Heliox

Mit :

Patrick Pulsinger

Dirigent/-in :

Matthias Pintscher

Orchester :

Ensemble intercontemporain

Land :

Frankreich

Jahr :

2018