Musikalische Höhenflüge: Winston McAnuff & Fixi

36 Min.
Verfügbar vom 30/10/2018 bis 21/04/2019
Live verfügbar: nein

Auf den ersten Blick fragt man sich schon, was den Jamaikaner Winston McAnuff und den Franzosen François-Xavier Bossard (alias Fixi) zusammengeführt hat. Dann aber stellt man fest, dass Reggae und Akkordeon nicht nur gut zusammenpassen, sondern sich sogar perfekt ergänzen. Das Ergebnis ist ein kunterbunter Genremix von Reggae über Afrobeat bis Soul.

Winston McAnuff zählt zu den ganz Großen des jamaikanischen Reggae. Sein Kultstatus ist ihm aber nicht zu Kopf gestiegen, und so gibt der Sänger auf der Bühne alles – so viel, dass man ihm sogar den Spitznamen „Dread Electric“ gegeben hat. Auch das französische Publikum ist ganz vernarrt in den Jamaikaner, der künstlerisch aus ähnlichem Holz geschnitzt ist wie Hugh Mundell oder Earl Sixteen.


Fixi dagegen erobert mit seinem Instrument neue musikalische Horizonte, weitab von den bekannten Klischees, die mit dem Akkordeon üblicherweise verbunden sind. Bestes Beispiel ist die – seit 2010 leider nicht mehr aktive – Band Java, die 2001 das Festival des Vieilles Charrues mit ihrem Mix aus Musettewalzer, Rap und Rock ordentlich aufmischte.


Seit mittlerweile über 10 Jahren arbeiten die beiden Musiker zusammen, 2014 durften wir sie bei einem Konzert im Pariser Konzertsaal La Cigale begleiten. Seither haben Winston McAnuff & Fixi zwei Alben herausgebracht, „A New Day“ 2013 und das kürzlich erschienene Nachfolgewerk „Big Brothers“, das mit einer großen Portion Optimismus und Menschlichkeit überzeugt.


Aufzeichnung vom 22. Oktober 2018 im Institut du Monde Arabe, Paris.

Foto © Véronique Fel


Land :

Frankreich

Jahr :

2018
Bonus und Ausschnitt

Musikalische Höhenflüge: Winston McAnuff & Fixi - My Angel

5 min