Arnaud Dolmen bei Jazz sur Seine

Tonbé Levé

14 Min.
Verfügbar vom 05/11/2018 bis 15/10/2020

Wie holt der Schlagzeuger Arnaud Dolmen die Insel Guadeloupe in die Pariser Jazzclubs? Ganz einfach: indem er traditionelle karibische Klänge (wie z.B. Gwoka-Musik) mit zeitgenössischem Jazz verbindet. Ein überraschender Cocktail, den es beim Festival Jazz sur Seine zu genießen gilt.

Arnaud Dolmen, selbst auf Guadeloupe geboren, ist mit der Insel verwurzelt. Wen wundert es also, dass der Sound seiner Kindheit in seinen Jazzkompositionen mitschwingt?


Mit dem programmatischen Album „Tonbé lévé“ (Kreolisch für „Stehaufmännchen“) bekennt sich Arnaud Dolmen zu dieser ästhetischen Mischform. An dem ungewöhnlichen Kooperationsprojekt wirkten zahlreiche Künstler mit: Mario Canonge, le guitariste Lionel Loueke, Cynthia Abraham, Erik Pedurand und Fanm Ki Ka.


Begleitet wird Arnaud Dolmen bei seinem Auftritt im Pariser Jazzclub Sunset von Léonardo Montana (Klavier), Zacharie Abraham (Kontrabass) und Adrien Sanchèz (Tenor- und Sopransaxofon). Stargast ist die Sängerin Cynthia Abraham.


Konzertmitschnitt vom 16. Oktober 2018 beim Festival Jazz sur Seine im Sunset.


Land :

Frankreich

Jahr :

2018