Re: Dammbruch in BrasilienWelche Schuld trifft Deutschland?

32 Min.
Verfügbar vom 15/11/2019 bis 12/02/2020
AudiodeskriptionUntertitel für Gehörlose
Rechtsanwältin Claudia Müller-Hoff will eine der größten Umweltkatastrophen in der Geschichte Brasiliens aufklären. Nach einem Dammbruch im Januar 2019 mit fast 300 Todesopfern sieht sie auch deutsche Firmen in der Verantwortung. Müller-Hoff sucht Zeugen und Beweise in Brasilien und versucht, die Verantwortlichen in Deutschland vor Gericht zu bringen.
Was hat eine Umweltkatastrophe in Brasilien mit dem Verbraucher in Europa zu tun?
Jede Menge, findet Claudia Müller- Hoff. Die Berliner Rechtsanwältin sieht direkte Verbindungen zwischen einem Dammbruch in Brasilien und einer deutschen Firma.
Im Januar 2019 sterben fast 300 Menschen bei der Katastrophe im brasilianischen Bundesstaat Minas Gerais.
Das Eisenerz, das dort produziert wird, geht zu großen Teilen an die deutsche Autoindustrie- und das ist nicht die einzige Verbindung nach Europa. Claudia Müller- Hoff will die Verantwortlichen zur Rechenschaft ziehen.
Denn immer wieder verstoßen auch deutsche Firmen bei ihren Auslandsaktivitäten gegen die Menschenrechte.
"Re:" begleitet Claudia Müller- Hoff in Deutschland und Brasilien. Wird sie Zeugen und Beweise finden, um die Verantwortlichen in Deutschland vor Gericht zu bringen?

  • Land :
    • Deutschland
  • Jahr :
    • 2019
  • Herkunft :
    • WDR