Re: Gastro-Krise in MecklenburgDürfen Ali und Jawad helfen?

30 Min.
Untertitel für Gehörlose
Alexander Borchards Familienhotel in Wesenberg (Mecklenburg) ist gut gebucht. Er bräuchte 45 Mitarbeiter, hat aber nur 40. Nun hat das Verwaltungsgericht Greifswald entschieden: Seine beiden afghanischen Angestellten sollen abgeschoben werden. Die beiden sind seit vier Jahren bei ihm beschäftigt und bei Gästen und Mitarbeitern beliebt. Jetzt geht Borchard auf die Barrikaden.

Mecklenburg-Vorpommern ist das beliebteste Reiseziel der Deutschen. Trotzdem schließen Hotels und Restaurants gleich reihenweise. Der Grund: Personalmangel. Es finden sich kaum noch Mitarbeiter, die den stressigen Job übernehmen wollen. Auch Alexander Borchard ist ständig auf Mitarbeitersuche. Sein Familienhotel in Wesenberg ist gut gebucht, er bräuchte 45 Mitarbeiter, hat aber nur 40. Nun hat das Verwaltungsgericht Greifswald entschieden: Seine beiden afghanischen Angestellten sollen abgeschoben werden. Die beiden sind seit vier Jahren bei ihm als Kellner beschäftigt und bei Gästen und Mitarbeitern beliebt. Jetzt geht Borchard auf die Barrikaden.


  • Land :
    • Deutschland
  • Jahr :
    • 2019
  • Herkunft :
    • NDR