Re: Angelockt und abgezocktDas Geschäft mit der Armut in Tschechien

31 Min.
Untertitel für Gehörlose

Roma haben es in Tschechien schwer, eine Wohnung zu finden. Viele haben zudem keinen Job und leben von staatlichen Sozialleistungen. Jiří Sieber ist Eigentümer mehrerer Plattenbauten in der deutsch-tschechischen Grenzregion. Er vermietet vor allem an Roma-Familien. Und verdient gut daran ...

Petr Globočník sucht eine neue Wohnung für sich und seine Familie. Täglich ist der Sozialarbeiter in den Roma-Vierteln entlang der tschechisch-deutschen Grenze unterwegs. Dort kümmert er sich um die Kinder, achtet darauf, dass sie zur Schule gehen, hilft, wo er kann. Petr ist selbst in einer solchen Plattenbausiedlung im böhmischen Litvínov aufgewachsen. Damit sein Arbeitsweg kürzer wird, will er nun mit seiner Familie dorthin zurück. Doch viele der Bauten sind verfallen, Kakerlaken, Schimmel und Dreck keine Seltenheit. Dennoch – Peter ist fest entschlossen. Denn er möchte ein positives Zeichen setzen – vielen gängigen Vorurteilen zum Trotz. Jiří Sieber ist Eigentümer einiger solcher Plattenbauten in der Region. Darin leben hauptsächlich Roma, die es in Tschechien schwer haben, eine Wohnung zu finden. Viele haben keinen Job, leben von staatlichen Sozialleistungen. Dennoch verdient Jiří Sieber ordentlich an seinen Mietern. Denn er kassiert vom Staat. Der versucht immer mehr, der Abzocke etwas dagegen zu setzen.


  • Land :
    • Deutschland
  • Jahr :
    • 2019
  • Herkunft :
    • MDR