PhilosophieNicht verhandelbar?

27 Min.
Verfügbar vom 14/09/2019 bis 19/11/2019
Untertitel für Gehörlose

In dieser Sendung verraten der französische Gewerkschafter Laurent Berger und Laurent Combalbert, früherer Verhandlungsführer der Spezialeinheit der französischen Polizei zur Terrorbekämpfung RAID, welche Philosophie sich hinter (ihrer) Verhandlungstaktik verbirgt. Aber lassen sich Tarifgespräche und Krisenmanagement vergleichen?

Wann ist eine Verhandlung gelungen? Wo verläuft die Grenze zwischen Kompromiss und der Gefahr, sich zu kompromittieren? Ist Unnachgiebigkeit die beste Taktik oder sind Zugeständnisse nötig, um sich zu einigen? Sollte Verhandeln auf eine Win-win-Situation abzielen oder ein Kräftemessen sein? In dieser Sendung verraten der französische Gewerkschafter Laurent Berger und Laurent Combalbert, früherer Verhandlungsführer der Spezialeinheit der französischen Polizei zur Terrorbekämpfung RAID, welche Philosophie sich hinter ihrer Verhandlungstaktik verbirgt. Aber lassen sich Tarifgespräche und Krisenmanagement vergleichen? Verhandelt man mit Arbeitgebern genauso wie mit Terroristen? Laurent Berger ist seit 2012 Vorsitzender der französischen Gewerkschaft CFDT und wurde 2018 wiedergewählt. 2016 unterstützte er, im Gegensatz zu den radikaleren Gewerkschaften FO und CGT, das von der sozialistischen Regierung verabschiedete neue Arbeitsgesetz. Im Dezember 2018 verbreitete er per Twitter, die CFDT sei mittlerweile die größte aller französischen Gewerkschaften in Privatwirtschaft und öffentlichem Dienst. Laurent Combalbert gehört seit 1998 der Spezialeinheit der französischen Polizei zur Terrorbekämpfung (RAID) an. In der von ihm gegründeten Stabstelle Verhandlung entwickelte er Schulungen für Krisenunterhändler.

  • Regie :
    • Philippe Truffault
  • Gast :
    • Laurent Berger
    • Laurent Combalbert
  • Land :
    • Frankreich
  • Jahr :
    • 2019
  • Herkunft :
    • ARTE F