Philosophie

Was bleibt von der Natur übrig?

27 Min.
Verfügbar vom 04/02/2019 bis 09/04/2019
Untertitel für Gehörlose
Gibt es auf der Erde überhaupt noch Natur? Haben bedrohte Tierarten nur noch im Zoo eine Zukunft? Muss die Menschheit im Zeitalter des Anthropozän einsehen, dass sie nicht alles kontrollieren kann, und der Natur ihren Lauf lassen? Diesen Fragen widmen sich der ehemalige französische Umweltminister Nicolas Hulot und die Umweltphilosophin Virginie Maris.
Was ist von der Natur heute noch übrig? Gibt es auf der Erde überhaupt noch Wildnis oder hat der Mensch die Welt zubetoniert? Haben bedrohte Tierarten nur noch im Zoo eine traurige Zukunft? Muss die Menschheit im Zeitalter des Anthropozän ökologische Probleme wie den Klimawandel selbst in die Hand nehmen oder vielmehr einsehen, dass sie nicht alles kontrollieren kann, und der Natur ihren Lauf lassen? Diesen Fragen widmen sich in dieser Folge von „Philosophie“ der ehemalige französische Umweltminister Nicolas Hulot und die Umweltphilosophin Virginie Maris. Maris ist als Philosophin am französischen Forschungszentrum CNRS tätig und arbeitet zudem am Zentrum für funktionelle und evolutive Ökologie (CEFE) in Montpellier. Ihre Forschungsschwerpunkte sind unter anderem Biodiversität, Naturschutz sowie die Beziehungen zwischen Ökologie und Ökonomie.

Regie :

Philippe Truffault

Gast :

Virginie Maris
Maxime Zucca

Land :

Frankreich

Jahr :

2019

Herkunft :

ARTE F