Drunter und Drüber - Wie Städte nachhaltig wachsen können (2/6)

26 Min.
Verfügbar vom 07/06/2020 bis 13/07/2020
Untertitel für Gehörlose

Die Dokureihe stellt richtungsweisende Projekte des Städtebaus aus der ganzen Welt vor. Der zweite Teil zeigt: Neben einfachen Aufbauten gibt es viele weitere Möglichkeiten des Wachstums nach oben.

Innovative Architekten haben ganze Dorfstrukturen auf Wohnblöcke gesetzt. Zum Beispiel das Didden Village von MVRDV in Rotterdam oder das Tunesische Dorf von PPAG architects in Wien. Innen- und Außenbereiche wechseln sich ab, Dachterrassen und kleine Höfe schaffen Freiräume, Maisonette-Aufstockungen wirken wie kleine Häuschen auf dem Haus. Idylle auf den Dächern: So ist dörflich anmutendes Leben mitten in der Großstadt möglich. Auch ganze Parklandschaften lassen sich auf Flachdächern platzieren, wie Beispiele der sozialen Wohnungsbaugesellschaft Singapurs HDB zeigen. Einen Schritt weiter geht die junge Architektin Cecilia Förster, deren Entwurf vorsieht, das Flachdach des Münchner Kulturzentrums Gasteig zu begrünen und mit den Dächern anderer, umliegender Gebäude über Stege zu verbinden. So könnte eine ganze vernetzte Dachlandschaft entstehen, auf der man endlos flanieren, Sport treiben oder einfach die Aussicht auf die Alpen genießen kann. Doch auch nach unten ist noch Raum für Wachstum. Nicht nur durch Parkplatzüberbauungen wie dem Projekt von Florian Nagler am Münchner Dantebad. Der Sun Rain Room in London schafft spielerisch neue Ebenen und ist damit ein inspirierender Prototyp für die kleinteilige, aber effektive Raumerweiterung nach oben und unten. Das Architektenpaar Tonkin Liu hat seinen Garten in drei Ebenen aufgefächert: Der bepflanzte Grünbereich wurde auf ein Dach gehoben, darunter entstand ein teilweise verglaster Freisitz, eine Ebene darunter konnte Raum für ein Untergeschoss ausgehoben werden, das durch einen Atriumbereich belichtet wird. Aus eins mach drei. So schafft Nachverdichtung nicht Enge, sondern Lebensqualität.

  • Regie :
    • Birgit Eckelt, Frieder Käsmann
  • Land :
    • Deutschland
  • Jahr :
    • 2020
  • Herkunft :
    • BR

Mehr entdecken