Xenius: Essen und GewohnheitenEin Speiseplan für 10 Milliarden

26 Min.
Verfügbar vom 07/07/2020 bis 04/10/2020
Untertitel für Gehörlose
Die "Xenius"-Moderatoren sind im Umweltinstitut München zu Gast und versuchen, einen Speiseplan zu entwickeln, mit dem zehn Milliarden Menschen satt werden könnten. Denn: Mehr als 800 Millionen Menschen hungern, rund zwei Milliarden Menschen haben Übergewicht. Was also muss auf den Teller, damit die gesamte Weltbevölkerung ausgewogen ernährt werden kann?
Mehr als 800 Millionen Menschen hungern, rund zwei Milliarden Menschen haben Übergewicht. Was also muss auf den Teller, damit die gesamte Weltbevölkerung ausgewogen ernährt werden kann? Und wie kann dabei der Schaden, den die Lebensmittelproduktion an der Umwelt verursacht, minimiert werden? Denn rund ein Drittel der menschengemachen Treibhausgasemissionen gehen auf Landwirtschaft und Lebensmittelproduktion zurück. Verschiedene Wissenschaftler haben sich in den vergangenen Jahren mit diesem Thema befasst und einen Ernährungsplan aufgestellt. Das Fazit: Eine wachsende Bevölkerung mit einer gesunden und nachhaltigen Ernährung zu versorgen, funktioniert nur, wenn Essgewohnheiten verändert werden, die Nahrungsmittelproduktion verbessert und die Verschwendung von Lebensmitteln reduziert wird. Die „Xenius“-Moderatoren Caroline du Bled und Gunnar Mergner sind im Umweltinstitut München zu Gast und versuchen selbst einen Speiseplan zu entwickeln, mit dem zehn Milliarden Menschen satt werden könnten. Dabei wollen sie herausfinden, ob das überhaupt funktioniert, und wenn ja, wie wir dann am besten unsere Essgewohnheiten umstellen sollten.

  • Moderation :
    • Caroline du Bled, Gunnar Mergner
  • Land :
    • Deutschland
  • Jahr :
    • 2019
  • Herkunft :
    • BR