A Most Wanted Man

Ausschnitt (2 Min.)
Verfügbar vom 10/04/2019 bis 16/04/2019
Nächste Ausstrahlung am Freitag, 26. April um 00:20
Untertitel für Gehörlose
Der tschetschenische Flüchtling Issa rettet sich nach Hamburg, wo sich die junge Anwältin Annabel für ihn einsetzt. Bald sind verschiedene Geheimdienste hinter ihm her, weil sein verstorbener Vater im Verdacht stand, den internationalen Terrorismus unterstützt zu haben. - Mit Nina Hoss, Daniel Brühl, Martin Wuttke, Herbert Grönemeyer u.a. Regie: Anton Corbijn
Der tschetschenische Flüchtling Issa kommt heimlich in Hamburg an. Er ersucht Asyl und gleichzeitig Schutz in einer muslimischen Gemeinschaft. Die junge Anwältin Annabel Richter nimmt sich seines Falls an, während Issa Kontakt zum Banker Tommy Brue aufnimmt. Dieser war Geschäftspartner seines verstorbenen Vaters, dessen Vermögen genauso riesig wie zwielichtig erworben ist. Bald wird auch der altgediente Geheimdienstmann Günther Bachmann auf Issa aufmerksam. Bachmann und sein Team sind hinter einer internationalen Terrororganisation her und durch Issa und Abdullah, den Führer einer muslimischen Gemeinschaft in Hamburg, ergibt sich plötzlich die Chance, an das Terrornetzwerk heranzukommen. Doch während sich Bachmann auf die Lauer legen will, drängen die CIA und einige Regierungsstellen darauf, schnell Resultate vorzuweisen. Dafür müsste Bachmann seine wichtigsten Informanten preisgeben. Der herausragend besetzte Film des holländischen Fotografen und Filmemachers Anton Corbijn („Control“, „The American“) beschreibt das Geheimdienstmilieu in der Ära nach den Anschlägen auf das New Yorker World Trade Center am 11. September 2001: Aus Furcht vor einer Neuauflage des von Hamburg aus geplanten Anschlags ist jedes Mittel recht, um schnell Erfolge im Krieg gegen den Terror vorweisen zu können. Der Autor der Romanvorlage, John le Carré – der in den 1950er/60er Jahren selbst für den British Foreign Service tätig war – beschreibt komplex und genau, wie die sich misstrauenden Dienste im Zusammenspiel mit opportunistischen Politikern eine Situation schaffen, in der ein Menschenleben nichts mehr wert ist.

Regie :

Anton Corbijn

Drehbuch :

Andrew Bovell
Stephen Cornwell

Produktion :

Lionsgate
Film4
Demarest Films

Produzent/-in :

Andrea Calderwood
Simon Cornwell
Stephen Cornwell
Gail Egan
Malte Grunert

Kamera :

Benoît Delhomme

Schnitt :

Claire Simpson

Musik :

Herbert Grönemeyer

Mit :

Nina Hoss (Irna Frey)
Philip Seymour Hoffman (Günther Bachmann)
Grigory Dobrygin (Issa Karpov)
Daniel Brühl (Maximilian)
Homayoun Ershadi (Abdullah)
Mehdi Dehbi (Jamal)
Neil Malik Abdullah (Abdullahs Bodyguard)
Rachel McAdams (Annabel Richter)
Willem Dafoe (Tommy Brue)
Martin Wuttke (Admiral)
Kostja Ullmann (Rasheed)
Herbert Grönemeyer (Michael Axelrod)

Autor :

John le Carré

Land :

Großbritannien
Deutschland

Jahr :

2014

Herkunft :

ZDF