Teamchef von "Ärzte ohne Grenzen" über die Situation im Jemen

Bonus (7 Min.)
Verfügbar von 07/09/2018 bis 09/09/2038
Live verfügbar: ja
Die Vereinten Nationen bezeichnen die Lage im Jemen als die "schlimmste humanitäre Krise der Welt". 22 Millionen Menschen brauchen dringend humanitäre Hilfe, das sind rund drei Viertel der Bevölkerung. Ghassan Abou Chaar hat ein Jahr lang für "Ärzte ohne Grenzen" im Jemen gearbeitet. Im Gespräch mit Nazan Gökdemir berichtet er von der Situation vor Ort.

Moderation :

Méline Freda
Nazan Gökdemir

Land :

Frankreich
Deutschland

Jahr :

2018