Brückeneinsturz in Genua: Politik im Kreuzfeuer

3 Min.
Verfügbar vom 21/08/2018 bis 23/08/2035
Der Architekt der eingestürzten Morandi-Brücke im italienischen Genua hatte bereits 1979 gewarnt, das Bauwerk müsse konstant gewartet werden. Die Gefahr wurde ignoriert. Die Befürchtung, die Brücke könne einstürzen, hatten Parteivertreter der heute mitregierenden 5-Sterne-Bewegung als "Kindermärchen" bezeichnet. Das Projekt einer Umgehungsstraße hatte sie blockiert. Welche politischen Folgen hat das für die Partei?

  • Journalist :
    • Salvatore Aloise
  • Land :
    • Frankreich
    • Deutschland
  • Jahr :
    • 2018