Youth Chamber Orchestra St. Petersburg
Young Euro Classic

154 Min.
Verfügbar von 12/08/2018 bis 11/09/2018
Live verfügbar: ja
Professionalität, Enthusiasmus und der Blick auf die Musik im 21. Jahrhundert – das sind die Koordinaten, unter denen sich das Youth Chamber Orchestra St. Petersburg vor gerade einmal sechs Jahren gegründet hat. Und genau diese Koordinaten prägen auch das Programm, mit dem sich die Musikerinnen und Musiker aus St. Petersburg bei Young Euro Classic vorstellen.
Zuerst gibt es ein Pflichtstück für jedes russische Orchester: die populäre Streicherserenade C-Dur von Tschaikowski, eine klingende Hommage an das große Vorbild Mozart. Mit dem Blick ins 21. Jahrhundert bringen die St. Petersburger Musiker dann ein Oboenkonzert von Dowlet Anzarokow zur deutschen Erstaufführung. Und schließlich stellen sie sich einer ganz besonderen Herausforderung: der 14. Symphonie von Dmitri Schostakowitsch mit Sopran- und Bass-Solo, deren Gesangstexte zwischen Federico Garcia Lorca und Rainer Maria Rilke allesamt um das Thema Tod kreisen.
Russische Musik aus drei Jahrhunderten: Diesen spannenden Vergleich bietet das Youth Chamber Orchestra St. Petersburg, das in diesem Sommer zum ersten Mal bei Young Euro Classic zu erleben ist.

Auf dem Programm:
Piotr Iljitsch Tschaikowski (1840-1893) – Serenade für Streichorchester C-Dur op. 48 (1880) 
Dowlet Ansarokow (*1980) – Konzert für Oboe und kleines Orchester (2004, Deutsche Erstaufführung)
Dmitri Schostakowitsch (1906-1975) – Symphonie Nr. 14 für Sopran, Bass und Kammerorchester op. 135 (1969)



Foto © Kai Bienert


Dirigent/-in :

Migran Agadzhanyan

Gesang :

Karina Flores
Felix Kudryavtsev

Musiker/-in :

Aleksandr Bykov

Land :

Deutschland

Jahr :

2018