Loading

Mali: Die Jugend hat die Nase voll

Mali: Ein Land kommt nicht zur Ruhe

Mehr

Mali: Wie können Frieden und Stabilität erlangt werden?

Mali: Deutsches Militär-Engagement aus Sicht der Malier

Mali: Kann man der Armee vertrauen?

ARTE Reportage

Mali: Warum die Gewalt nicht aufhört

ARTE Reportage

Mali: Sahel - die Front der Dschihadisten

ARTE Reportage

Mali: Frankreich kämpft, Deutschland kritisiert

Nach Putsch in Mali: Folgen des Embargos

Mali: Was will die Opposition?

Mali: Die Jugend hat die Nase voll

Am 29. Juli will Ibrahim Boubacar Keïta, genannt IBK, als Präsident von Mali wiedergewählt werden. Dabei setzt er auch auf die Jugend, denn 31 Prozent der malischen Bevölkerung ist unter 35 Jahre alt. Viele junge Erwachsene wollen jedoch die Opposition wählen. Sie kritisieren Korruption und Vetternwirtschaft, sinnlose Regierungsausgaben, schlechte Ausbildungsmöglichkeiten, ständig streikende Lehrer und vor allem einen für junge Leute hermetisch abgeriegelten Arbeitsmarkt.

Dauer :

3 Min.

Verfügbar :

Vom 26/07/2018 bis 28/07/2040

Auch interessant für Sie

Mali: Wahlen unter islamistischer Bedrohung

Mali: Der langwierige Kampf gegen die Beschneidung

Mali: Keine Perspektive für abgeschobene Flüchtlinge

Neue Corona-Variante aus Südafrika

Die tägliche Folter in Russlands Haftanstalten

Weltraumteleskop Webb: letzte Vorbereitungen

Pushbacks vor Großbritannien - bald eine gängige Praxis?

Die meistgesehenen Videos von ARTE

Sting im Panthéon

Zum 50-jährigen Bestehen des Radiosenders FIP

Mit dem Zug entlang ...

Der Côte Bleue

Müssen wir auf Kinder verzichten?

Alternativen #3 - Konsumwahn

Upcycling vs. Konsumwahn

Re: Wunderwaffe Hanf

Altes Wissen neu entdeckt

Sting - "Rushing Water"

Reeperbahn Festival 2021

Verrückt nach Schafen

Der Schäfer aus dem Pfaffenwinkel