Seven SongsChristian Petzold

Automatische Videowiedergabe

Nächstes Video

16 Min.
Verfügbar vom 28/11/2019 bis 26/02/2020
Filmemacher, Philosoph und Musiker Theo Roos trifft Promis und Fans an einem Ort ihrer Wahl und fragt nach ihren Lieblingssongs. In dieser Ausgabe erzählt Filmregisseur Christian Petzold davon, wie er über Musik versucht hat, zu den "richtigen" Jungs zu gehören, warum T. Rex toll ist und Johann Sebastian Bach eines der besten Liebeslieder überhaupt geschrieben hat
An Promis einfach so ranzukommen gelingt nur, wenn sie neugierig auf das sind, was dann passiert. Theo Roos gelingt das, weil er den Vielbeschäftigen ein Angebot macht, für das diese sogar ihr Freizeit opfern: Sie können über Lieblingsmusik sprechen, welche auch immer das ist. Sieben selbstgewählte Songs beziehungsweise Musikstücke, die in ihrem Leben eine gewisse Bedeutung haben. Aus den Aussagen, kurzen Ausschnitten der Musik und assoziativen Filmbildern, die Theo Roos beisteuert, entstehen so 15-minütige Clips, die den Moment des Interviews auf den Punkt und zugleich in einen atmosphärischen Fluss bringen. Sie zeigen uns Prominente, wie wir sie vielleicht bislang nicht kannten, lassen uns Musik mit anderen Ohren hören – oder sind ganz einfach beste Unterhaltung. In dieser Ausgabe erzählt Filmregisseur Christian Petzold davon, wie er über Musik versucht hat, zu den „richtigen“ Jungs zu gehören, warum T. Rex toll ist und Johann Sebastian Bach eines der besten Liebeslieder überhaupt geschrieben hat, über die Bedeutung des Autofahrens für das Hören von Musik und vieles mehr. Ohrenöffner: Wie Petzold über das Verhältnis der späten Beatles zueinander spricht und wie man das in der Musik selbst hören kann.

  • Regie :
    • Theo Roos
  • Land :
    • Deutschland
  • Jahr :
    • 2018
  • Herkunft :
    • ZDF