Stadt Land KunstJacques Demys Nantes / Portugal / Österreich

Automatische Videowiedergabe

Nächstes Video

39 Min.
Verfügbar vom 06/12/2019 bis 10/02/2020
Drei Reisen, drei Einladungen und drei unterschiedliche Geschichten – in jeder Ausgabe der Dokureihe bringt Linda Lorin den Zuschauer an Orte, die große Künstler inspiriert oder die ihre Werke beeinflusst haben. In dieser Folge: Das zauberhafte Nantes von Jacques Demy / Surfrevolution in Portugal / Österreichs stilles Tal

(1): Das zauberhafte Nantes von Jacques Demy
Mit seinen farbenfrohen Stadtbezirken, die einst kleine Fischerdörfer waren, seinen einladenden öffentlichen Plätzen und dem eleganten Viertel Graslin bietet Nantes seinen Bewohnern eine Vielzahl von Stimmungen. Hier, in der Stadt mit den tausend Gesichtern, verbrachte der Regisseur Jacques Demy in den 40er Jahren seine Kindheit. Der Cineast des Schönen und des Zauberhaften schöpfte die Inspiration für seine Filme aus den Atmosphären, Farben und Themen seiner Heimatstadt.
(2): Die Surfrevolution von Portugal
Die stürmische Küste Portugals bietet Surfbegeisterten die imposantesten Wellen Europas. Doch das Wellenreiten ist hier mehr als nur ein Sport. Ein Teil der jüngeren Geschichte Portugals lässt sich daran ablesen. Die Gegenkultur, die im 20. Jahrhundert entstand, stieß auf Seiten der damaligen Diktatur auf heftigen Gegenwind. Später spielte sie eine wesentliche Rolle bei der Erneuerung und Öffnung des Landes.
(3): Österreichs stilles Tal
Die Ziller zieht eine Furche durch die Berglandschaften Tirols und durchquert zahlreiche österreichische Dörfer mit altbackenem Charme. Gegen Ende des Jahres liegt ein ganz besonderer Zauber über dem Zillertal. Kaum verwunderlich also, dass ein berühmtes Weihnachtslied gerade hier seinen Ursprung fand …


  • Regie :
    • Fabrice Michelin
  • Land :
    • Frankreich
  • Jahr :
    • 2019
  • Herkunft :
    • ARTE F