Stadt Land Kunst"Das blaue Fahrrad" in Südfrankreich / Dakota / Palermo

39 Min.
Verfügbar vom 05/12/2019 bis 09/02/2020
Drei Reisen, drei Einladungen und drei unterschiedliche Geschichten – in jeder Ausgabe der Dokureihe bringt Linda Lorin den Zuschauer an Orte, die große Künstler inspiriert oder die ihre Werke beeinflusst haben. In dieser Folge: "Das blaue Fahrrad" und die schönen Landschaften Südfrankreichs / Die Wildpferde Dakotas / Das sizilianische Palermo und der berühmte Kartograph

(1): „Das blaue Fahrrad“ und die schönen Landschaften Südfrankreichs
Entlang der Garonne erstreckt sich das wunderschöne Hinterland von Bordeaux mit seinen Hügeln und Tälern, die für den Weinanbau genutzt werden. Als Régine Deforges diese Gegend mit ihren großzügigen Landschaften, unzähligen Weinbergen und steinigen Pfaden entdeckt, ist es sofort um sie geschehen. Ihr Roman „Das blaue Fahrrad“ ist der erste Band einer erfolgreichen Romanreihe und eine Liebeserklärung an die Region.
(2): Die Wildpferde Dakotas
Die monotone Stille der unendlichen Weiten North Dakotas wird nur durch gelegentliches Wiehern und Hufstampfen unterbrochen. Hier, im Norden der USA, leben einige der letzten Wildpferde Amerikas. Spanische Kolonialherren brachten sie einst auf den Kontinent. Sie wurden von amerikanischen Ureinwohnern angenommen und prägten die Geschichte der Region maßgeblich mit. Sie sind essentieller Bestandteil der Mythen um den Wilden Westen.
(3): Das sizilianische Palermo und der berühmte Kartograph
Im Herzen Palermos zeugt der Palazzo dei Normanni mit seiner Palastkapelle von der einstigen Größe sizilianischer Herrscher. Im 12. Jahrhundert trafen hier verschiedene Kulturen aufeinander. Zahlreiche Händler und Gelehrte verkehrten in der Stadt. Darunter auch ein Geograph, der seiner Zeit weit voraus war …


  • Regie :
    • Fabrice Michelin
  • Land :
    • Frankreich
  • Jahr :
    • 2019
  • Herkunft :
    • ARTE F