Stadt Land KunstJames Joyces Triest / Norwegen / Schloss Ambras

Automatische Videowiedergabe

Nächstes Video

38 Min.

Drei Reisen, drei Einladungen und drei unterschiedliche Geschichten – in jeder Ausgabe der Dokureihe bringt Linda Lorin den Zuschauer an Orte, die große Künstler inspiriert oder die ihre Werke beeinflusst haben. In dieser Folge: James Joyce: aus Liebe zu Triest / Auf den Spuren des Heiligen Olav in Norwegen / Liebeszauber im Schloss Ambras

(1): James Joyce: Aus Liebe zu Triest
An den Ufern der Adria, an die nördliche slowenische Grenze anschließend, liegt Triest, eine Stadt, die Venedig Konkurrenz macht und auf die Italien mindestens genauso stolz ist. Die Stadt lädt zu ausgelassenen Spaziergängen ein und war eine wichtige Station im Leben von James Joyce: Im frühen 20. Jahrhundert verarbeitete der wohl italienischste aller irischen Schriftsteller hier seine in Dublin verbrachte Kindheit und startete in seine literarische Karriere. 

(2): Auf den Spuren des heiligen Olav in Norwegen
Hoch im europäischen Norden, im eisigen Skandinavien, liegt Norwegen mit seinen schroffen Landschaften aus hohen Bergkämmen und endlosen Wäldern. Trotz dieses vermeintlich unwirtlichen Erscheinungsbildes zieht das Land jährlich Tausende Pilger an: Sie folgen den Spuren des heiligen Olav, der im 11. Jahrhundert das heutige Norwegen gründete.

(3): Liebeszauber im Schloss Ambras
In einem Alpental im westlichen Österreichs liegt Innsbruck, eines der malerischsten und ruhigsten Plätzchen des Landes. Benannt wurde die Stadt nach dem Inn, der sie durchfließt. Das Schloss Ambras wurde im 10. Jahrhundert an einem Berghang über der Stadt erbaut – und beherbergt birgt eine Geschichte, die es lange unbekannt geblieben ist …

  • Regie :
    • Fabrice Michelin
  • Land :
    • Frankreich
  • Jahr :
    • 2019
  • Herkunft :
    • ARTE F