Stadt Land KunstDas Boston von Gus Van Sant / Fest-Noz / Südböhmen

Automatische Videowiedergabe

Nächstes Video

38 Min.

Drei Reisen, drei Einladungen und drei unterschiedliche Geschichten – in jeder Ausgabe der Dokureihe bringt Linda Lorin den Zuschauer an Orte, die große Künstler inspiriert oder die ihre Werke beeinflusst haben. In dieser Folge: Das schöne und rebellische Boston von Gus Van Sant / Fest-Noz, jahrtausendealte bretonische Gesänge / Ein böhmischer Vampir

(1): Das schöne und rebellische Boston von Gus Van Sant
Die Stadt Boston an der amerikanischen Ostküste ist der Schauplatz des 1997 erschienenen Films „Good Will Hunting“, der neuen Schwung in die Karriere des amerikanischen Regisseurs Gus Van Sant brachte und die Schauspieler Robin Williams und Matt Damon zu Weltstars machte. Der Film zeigt die zahlreichen Gesichter der Stadt: im Süden das rebellische Boston der Arbeiterklasse, im Norden das bürgerliche Boston der Akademiker …

(2): Fest-Noz, jahrtausendealte bretonische Gesänge
In der ländlichen Bretagne, zwischen Wäldern und grünen Heiden, wird seit Jahrtausenden liebend gern gesungen. Der Gebirgszug der Monts d’Arrée im Armorikanischen Massiv ist die Heimat des Fest-Noz („Nachtgesang“). Es handelt sich dabei um mehr als einfache Volkslieder: Durch das Fest-Noz wird eine Art Trancezustand hervorgerufen, der es den Beteiligten ermöglicht, sich wieder mit der Natur zu verbinden. Das Ganze natürlich auf Bretonisch!

(3): Ein böhmischer Vampir
Im tschechischen Südböhmen liegt die mittelalterliche Stadt Cesky Krumlov, zu Deutsch: Krummau. Sie zieht zahlreiche Touristen an und steht auf der Liste des UNESCO-Weltkulturerbes. Vor nicht einmal 20 Jahren machte man hier eine makabre Entdeckung, die eng mit der Geschichte des Landes zusammenhängt …

  • Regie :
    • Fabrice Michelin
  • Land :
    • Frankreich
  • Jahr :
    • 2019
  • Herkunft :
    • ARTE F