Stadt Land KunstCamilla Läckbergs Schweden / Korsika / Tokio

Nächstes Video

38 Min.
Verfügbar vom 18/10/2019 bis 23/12/2019

Drei Reisen, drei Einladungen und drei unterschiedliche Geschichten – in jeder Ausgabe der Dokureihe bringt Linda Lorin den Zuschauer an Orte, die große Künstler inspiriert oder die ihre Werke beeinflusst haben. In dieser Folge: Schweden, die abgrundtief stillen Wasser der Camilla Läckberg / Korsika singt / Tokio, ein Gericht mit verbotenem Aroma

(1): Schweden, die abgrundtief stillen Wasser der Camilla Läckberg
Im äußersten Westen Schwedens zieht sich die felsige Küste der Provinz Bohuslän an der Nordsee entlang. Dass in dieser schönen Gegend viele Schweden gern ihren Urlaub verbringen, sieht man an den in der Landschaft verstreuten bunten Fischerhütten. In dieser Szenerie siedelt Camilla Läckberg ihre perfiden Krimis an und verwandelt das friedlich anmutende Küstenparadies genüsslich in einen Ort voller Geheimnisse, Hass und Rachegelüste.

(2): Korsika singt
In Zentralkorsika wird seit Generationen ein spröde und urwüchsig klingender mehrstimmiger Gesang gepflegt. A cappella besingen Männer in diesen Paghjella genannten Liedern das arbeitsreiche Leben der Hirten und Bauern. In den rauen Gebirgslandschaften hat die korsische Identität ihren Ursprung. Deren Wiedererstarken ist ein Grund dafür, dass auch die beinahe vergessenen Polyphonien seit einiger Zeit eine Renaissance erleben.

(3): Tokio, ein Gericht mit verbotenem Aroma
Im Herzen des ultramodernen Tokio scheint der Stadtteil Ameyoko wie aus der Zeit gefallen. Auf dem reizvollen Markt findet man alles: Trockenobst, Kleidung, frische Shrimps. Und ein typisch japanisches Gericht ... das allerdings den Amerikanern viel verdankt.

  • Regie :
    • Fabrice Michelin
  • Land :
    • Frankreich
  • Jahr :
    • 2019
  • Herkunft :
    • ARTE F