Stadt Land KunstStephen Kings Maine / Santorini / Place de la Concorde

38 Min.
Verfügbar vom 10/10/2019 bis 15/12/2019

Drei Reisen, drei Einladungen und drei unterschiedliche Geschichten – in jeder Ausgabe der Dokureihe bringt Linda Lorin den Zuschauer an Orte, die große Künstler inspiriert oder die ihre Werke beeinflusst haben. In dieser Folge: Maine, Stephen Kings gruselige Heimat / Santorini: Berauschende Kykladen-Insel / Place de la Concorde: Die größte Rollschuhbahn in Paris

(1): Maine: Stephen Kings gruselige Heimat
Mit seinen Wäldern und Flüssen ist der US-Bundesstaat Maine ein Paradies für Naturfreunde. Doch die idyllischen Landschaften, kleinen Landsträßchen und verschlafenen Dörfer sind auch das Reich von Horror-Altmeister Stephen King! Von seinem Geburtsort Durham bis nach Bangor verbreitet der amerikanische Autor Angst und Schrecken. Originalgetreue Schauplätze und viel Lokalkolorit helfen, die Leser erst richtig zum Schaudern zu bringen.

(2): Santorini: Berauschende Kykladeninsel
Aus der Vogelperspektive fallen auf Santorini vor allem die typischen blauweißen Häuser und geheimnisvolle grüne Tupfen ins Auge. Das Grün sind Reben, die hier seit Jahrtausenden auf besondere Art gezogen und geschnitten werden. Die Weinberge gehören zu den ältesten der Welt und haben sich perfekt an die Vulkanerde und die Meeresbrise angepasst. Im Laufe der Jahrhunderte wurde der Santorini-Wein zu einem festen Bestandteil der Inselkultur.

(3): Place de la Concorde: Die größte Rollschuhbahn in Paris
Der Concorde-Platz am nördlichen Seine-Ufer erstreckt sich über mehr als acht Hektar und bildet das Eingangstor zu den Champs-Elysées und den Tuilerien. Bis heute ist er der größte Platz der französischen Hauptstadt. Und wurde zur idealen Bühne für die ersten Meisterleistungen eines Rollschuh-Pioniers …

  • Regie :
    • Fabrice Michelin
  • Land :
    • Frankreich
  • Jahr :
    • 2019
  • Herkunft :
    • ARTE F