Stadt Land KunstKandinskys buntes Bayern / Tunis / Sydney

39 Min.
Verfügbar vom 04/10/2019 bis 09/12/2019

Drei Reisen, drei Einladungen und drei unterschiedliche Geschichten – in jeder Ausgabe der Dokureihe bringt Linda Lorin den Zuschauer an Orte, die große Künstler inspiriert oder die ihre Werke beeinflusst haben. In dieser Folge: Kandinskys buntes Bayern / Tunesiens jüdisches Erbe / Sydney unter der Fuchtel zweier fragwürdiger Damen

(1) Kandinskys buntes Bayern

Ruhige Seen, grüne Wiesen und das Relief der Voralpen tragen zur friedlichen Atmosphäre Bayerns bei. Der junge Wassily Kandinsky hatte ein ästhetisches Schlüsselerlebnis, als er Ende des 19. Jahrhunderts die Umgebung von Murnau entdeckte. Inmitten dieser berauschenden Landschaft schlug der Maler eine neue künstlerische Richtung ein: Er gab den Impressionismus auf und wandte sich der unbekannten Welt der abstrakten Malerei zu.

(2) Tunesiens jüdisches Erbe

In Tunis ragt aus den belebten Straßen des Lafayette-Viertels eine monumentale Synagoge hervor. Dieses Gebäude zeugt in dem mehrheitlich muslimischen Land von der kosmopolitischen Vergangenheit der Stadt, in der einst viele Juden lebten. Die jüdische Gemeinschaft ist in Tunesien seit rund 3000 Jahren vertreten und hat die Kultur des Landes mitgeprägt. Heute halten die auf tunesischen Boden verbliebenen Juden ihre Religion und die uralten Traditionen lebendig.

(3) Sydney unter der Fuchtel zweier fragwürdiger Damen

Mit seinen Häuschen im viktorianischen Stil und seinen zahlreichen Bars besitzt East Sydney einen besonderen Reiz. Doch Anfang des 20. Jahrhunderts genoss dieses Viertel der australischen Großstadt einen sehr viel schlechteren Ruf, als das Gebiet von zwei skrupellosen Frauen beherrscht wurde …


  • Regie :
    • Fabrice Michelin
  • Land :
    • Frankreich
  • Jahr :
    • 2019
  • Herkunft :
    • ARTE F