Stadt Land Kunst

38 Min.
Verfügbar vom 02/10/2019 bis 07/12/2019

Drei Reisen, drei Einladungen und drei unterschiedliche Geschichten – in jeder Ausgabe der Dokureihe bringt Linda Lorin den Zuschauer an Orte, die große Künstler inspiriert oder die ihre Werke beeinflusst haben. In dieser Folge: Melina Mercouri, Königin von Athen / Schottland, Heimat Maria Stuarts / Ägypten: Begegnung zweier Berühmtheiten

(1) Melina Mercouri, Königin von Athen

Auf einem Hügel von Athen erinnern die Überreste der Akropolis Einwohner wie Touristen daran, dass die Ursprünge der Stadt rund 3.000 Jahre zurückliegen. Hier, wo überall der Atem der griechischen Geschichte und Kultur zu spüren ist, wuchs Melina Mercouri auf. Die Schauspielerin, Sängerin und zuletzt auch Ministerin schöpfte aus der athenischen Seele den Stoff für ihre künstlerischen und politischen Kämpfe.

(2) Schottland, Heimat Maria Stuarts

Im Norden Großbritanniens lebten auf den Hochebenen und den grünen Weiden Schottlands schon immer außergewöhnliche Menschen, darunter eine der mächtigsten Frauen des 16. Jahrhunderts: Maria Stuart. Vom Linlithgow Palace, in dem sie geboren wurde, bis zu dem prunkvollen Stirling Castle, in dem sie als Kleinkind gekrönt wurde, drückte sie Schottland ihren Stempel auf. Die Entschlossenheit und die tragische Geschichte der Königin von Schottland, die ein Jahr lang auch Königin von Frankreich war, machten Maria Stuart zu einer Symbolfigur der Highlands.

(3) Ägypten: Begegnung zweier Berühmtheiten

Seit mehr als vier Jahrtausenden wacht sie über die Pyramiden der Pharaonen. Die Große Sphinx von Gizeh zählt zu den weltweit bekanntesten Wahrzeichen Ägyptens. Im Laufe ihrer Geschichte sah sie Zivilisationen, Herrscher und Touristen kommen und gehen … und sogar eine Ikone der US-amerikanischen Musik, die nicht ganz zufällig dort vorbeischaute …


  • Regie :
    • Fabrice Michelin
  • Land :
    • Frankreich
  • Jahr :
    • 2019
  • Herkunft :
    • ARTE F