Stadt Land KunstDie Côte d'Azur von Charlotte Salomon / Neuseeland / Haiti

Nächstes Video

38 Min.
Verfügbar vom 24/09/2019 bis 29/11/2019

Drei Reisen, drei Einladungen und drei unterschiedliche Geschichten – in jeder Ausgabe der Dokureihe bringt Linda Lorin den Zuschauer an Orte, die große Künstler inspiriert oder die ihre Werke beeinflusst haben. In dieser Folge: Die Côte d'Azur von Charlotte Salomon / Goldrausch im Pazifischen Ozean / Haiti: Weder tot noch lebendig

(1): Die Côte d'Azur von Charlotte Salomon
Mit ihren bunten Küstendörfern, dem besonderen Licht und dem ruhigen Mittelmeer ist die Côte d'Azur ein Mekka für viele Künstler. Charlotte Salomon kam 1939 nicht freiwillig hierher: Die jüdische Malerin versteckte sich in Villefranche-sur-Mer vier Jahre lang vor den Nazis und schuf hier ihre multimediale Autobiografie „Life? Or Theatre?“.

(2): Goldrausch im Pazifischen Ozean
ln den Neuseeländischen Alpen mit ihren grünen Tälern und breiten Flüssen wohnen seit jeher die Maori, ein indigener Volksstamm. Als man Mitte des 19. Jahrhunderts hier zum ersten Mal auf Gold stieß, war die Neugier der Europäer geweckt. Der Goldrausch von Otago machte nicht alle Glücksritter reich, aber so manches bedeutungslose Bergdorf zur modernen Stadt.

(3): Haiti: Weder tot noch lebendig
ln Port-au-Prince pflegt man bis heute uralte haitianische Traditionen, und auch der mysteriöse Voodoo-Kult ist noch sehr lebendig. US-amerikanische Regisseure fanden hier die Inspiration zu einem ganz neuen Filmgenre.

  • Regie :
    • Fabrice Michelin
  • Land :
    • Frankreich
  • Jahr :
    • 2019
  • Herkunft :
    • ARTE F