Stadt Land KunstDie 500. Sendung

39 Min.
Verfügbar vom 13/09/2019 bis 18/11/2019
Drei Reisen, drei Einladungen und drei unterschiedliche Geschichten – in jeder Ausgabe der Dokureihe bringt Linda Lorin den Zuschauer an Orte, die große Künstler inspiriert oder die ihre Werke beeinflusst haben. In dieser Folge: Kairos Pharaonin Dalida / Cowboy-Insel Hawaii / Montmartre, bahnbrechender Aufstieg
(1): Kairos Pharaonin Dalida
In Kairo, Ägyptens weitläufiger Hauptstadt am Nil, wurde eine der größten Diven der Varietékunst geboren: Dalida. Trotz familiärer Bedenken ging sie schon früh nach Paris und wurde eine der beliebtesten Sängerinnen Frankreichs. Doch Ägypten und die Stimmung ihres Kairoer Viertels Shubra ließen die Künstlerin zeitlebens nicht los. Erst in den 70er Jahren kehrte sie in ihre Heimat zurück. Die Einspielung ihrer Version des ägyptischen Volkslieds „Salma Ya Salama“ wurde ein Welterfolg.

(2): Cowboy-Insel Hawaii
Mitten im Stillen Ozean liegen die grünen Täler der Inselkette Hawaii. Eine Augenweide für Naturliebhaber, aber auch saftiges Weideland für große Viehherden. Die im späten 18. Jahrhundert eingeführten Rinder haben die Region landschaftlich und kulturell geprägt. Zur Bewirtschaftung der Herden bildete sich vor Ort eine Gemeinschaft von Cowboys heraus, die sogenannten Paniolas, mit eigenem Lebensstil und eigenen Traditionen.

(3): Montmartre, bahnbrechender Aufstieg
Auf dem Montmartre gehört der Place du Tertre mit seinen Malern zum Lokalkolorit für Touristen. Wer per pedes dort hinauf will, braucht Wadenmuskeln. Einst wagte ein Pionier der französischen Autoindustrie einen spektakulären Aufstieg ...

  • Regie :
    • Fabrice Michelin
  • Land :
    • Frankreich
  • Jahr :
    • 2019
  • Herkunft :
    • ARTE F